Einen perfekten Start in die Saison hatten die Damen 55 der DJK Vorwärts Lette in der Verbandsliga des Westdeutschen Tennisverbands. Drei Spiele, drei Siege; so lautet die Bilanz zur Hälfte der Saison.


von inks:
Aoi Buhne, Muguette Rave, Marianne Füchter, Christa Klein, Paul Zumbült (LetterServerviceAgentur), Maria Raabe, Monika Segbert, Edith Seesko, Renate Wahlmann

Bei winterlichen Temperaturen unter 10 Grad trat das Team um Marianne Füchter Anfang des Monats bei der Konkurrenz aus Paderborn an. Die Damen aus Ostwestfalen hatten im vergangenen Jahr noch in der Westfalenliga gespielt. Der Respekt war daher groß. Da es nach den Einzeln 2:2 stand, mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Monika Segbert und Edith Seesko lieferten sich mit ihren Gegnerinnen einen harten Kampf, verließen aber schließlich mit 7:6 und 7:5 als Siegerinnen den Platz. Mit flexiblem Spiel gelang es auch Muguette Rave und Maria Raabe, ihre Gegnerinnen mit 6:4 und 7:6 niederzuringen. Die ersten Punkte für Lette waren geholt.

Ein Kantersieg gelang den Letteranerinnen eine Woche später in Olpe. Wegen strömenden Regens konnten die Matches erst mit vier Stunden Verspätung beginnen. Dies zeigte Wirkung. Zwar gewann Mannschaftsführerin Marianne Füchter den ersten Satz mit 6:0, verlor den zweiten allerdings ebenso deutlich mit 0:6. Nicht überraschend entwickelte sich ein spannender Matchtiebreak, in dem sich beide Spielerinnen nichts schenkten. Schließlich setzte sich Marianne Füchter aber mit 12:10 durch. Auch Muguette Rave musste in die Verlängerung und gewann den Matchtiebreak mit 10:6. Weniger Mühe hatten Monika Segbert und Maria Raave, die ihre Spiele relativ klar für sich entscheiden konnten. Die Partie war entschieden, die Doppel nur noch Formsache. Segbert/Seesko und Rave/Raabe machten kurzen Prozess und gewannen 6:3, 6:1 beziehungsweise 6:0, 6:1.

von links:
Paul Zumbült (LetterServerviceAgentur), Renate Wahlmann, Monika Segbert, Edith Seesko, Christa Klein, Maria Raabe, Marianne Füchter, Muguette Rave, Aoi Buhne

Auch in Gütersloh ließen die Damen 55 der DJK Vorwärts Lette ihren Gegnerinnen keine Chance und gewannen alle sechs Matches deutlich. Nach drei gewonnen Auswärtsspielen führen die Letteranerinnen die Tabelle ohne Punktverlust an. „Unser Ziel war der Klassenerhalt“, sagt Teamchefin Marianne Füchter. „Den haben wir so gut wie sicher. Jetzt kommen drei Heimspiele. Ich hoffe, dass wir auch da unsere Leistung bringen. Dann dürfen wir vielleicht sogar einen Blick nach oben in Richtung Westfalenliga werfen.“

Tennisdamen 50 aus Lette sind seit 10 Jahren erfolgreich

Es ist schon erstaunlich - alle Teammitglieder sind eher Tennis-Spätstarter und einen Trainer haben sie auch nicht. Das hält die Truppe um Mannschaftsführerin Marianne Füchter aber keineswegs davon ab, Jahr für Jahr erfolgreich in der Verbandsliga mitzumischen.

Die Damen 50. der Tennisabteilung DJK Vorwärts Lette erreichten am Samstag ihr Ziel mit einem Sieg gegen Friederika Bochum und werden 2016 zum 10. Mal in der Verbandsliga aufschlagen! Ein Grund zu feiern.