Das Derby gegen die IV. Mannschaft von SG 06 ist jetzt 2 Tage her, Zeit, rückblickend ein Fazit zu ziehen. Die Vorfreude unter der Woche war riesig, spätestens seit klar war, dass wir geschlossen als Mannschaft mit allen aufgestellten und nicht aufgestellten Spielern, Ultras, Fans und Sympathisanten im Bus anreisen würden. Entsprechend gab es auch verwunderte Blicke bei den Besuchern des Vorspiels ob des für ein Kreisliga-D-Spiel beeindruckenden Mobs, der da anrückte. Das Spiel selbst ist schnell erzählt. Unsere Dritte spielte quasi permanent auf das Tor der Gastgeber, leider mit Pech und Unvermögen im Abschluss sowie Unachtsamkeiten in der Defensivarbeit. Also irgendwie so wie auch in den Wochen davor. Mit dem einzigen Abschluss in HZ 1 traf SG zur frühen 1:0-Führung (7.) und nutzte dabei eine Schlafwageneinlage der kompletten Defensive aus. Unsere Elf scheiterte mal wieder am Alupech, diesmal in Person von Jere Stenzel, dessen Ball von der Unterlatte wohl nicht hinter die Linie sprang. Zumindest sah der sehr unerfahrene Schiedsrichter dies so. In HZ 2 blieb es ein Anrennen auf den Ausgleich, mit wenigen Chancen und ohne das nötige Glück. Statt dessen verwerteten die Gastgeber einen weiten Abschlag durch mangelndes Zweikampfverhalten begünstigt zum 2:0 (60.). Der eingewechselte Fabi Krampe scheiterte 2x frei vorm Tor ebenso wie der ebenfalls eingewechselte John Martin, der im letzten Moment geblockt werden konnte. So blieb es bei der Niederlage, die man sich definitiv selbst zuzuschreiben hat. Auch die über weite Strecken unsportliche Herangehensweise der Gastgeber ändert daran nichts. Daran wollen wir uns nicht orientieren, dafür spielen wir keinen Fußball. Den spielen wir aber für unsere Zuschauer, die uns trotz Niederlage nach dem Spiel applaudierten und so das Gefühl gaben, trotzdem der geilere Verein zu sein. Das Rückspiel wird uns eine besondere Freude sein. 
 

Aufstellung: Kanies - Maldinger (Eversmann), Begemann, Niewerth, Stegemann - Baumeister (Stange) - Lesch (Krampe), Prenger, Rüther, Pfertner (Martin) - Stenzel