Sonntag trat unsere Dritte beim ersten Verfolger Arminia Appelhülsen II an und musste sich mit 4:1 (2:1) geschlagen geben. Bereits in der 5. Minute gingen die Gastgeber durch einen Freistoß 1:0 in Führung. Lette in der Folge optisch überlegen, aber ohne die ganz großen Möglichkeiten. Dirk Niewerth hatte noch die beste, er traf per Freistoß nur den Pfosten. In der 35. Minute erhöhten die Arminen mit dem zweiten Torschuss auf 2:0. Kurz danach traf Fabian Rüther per Kopf nur die Latte, doch Stegosaurus Patrick Stegemann drückte den Ball im Nachsetzen über die Linie - 2:1 (40.). Zehn Minuten nach Wiederanpfiff Lette wiederholt im Pech, als erneut Fabi Rüther mit einem Distanzschuss nur die Unterkante der Latte traf. Der eingewechselte Max Brinkschulte hatte ebenfalls den Ausgleich auf dem Fuß, er schob den Ball am langen Pfosten stehend daneben. Die Gastgeber nutzten dagegen die sich ergebenden Räume zum Kontern und kamen so kurz vor Ultimo erst zum 3:1 (87.) und schließlich noch zum 4:1 (90.). Allein aufgrund dreifachen Alupechs ist die Niederlage sicherlich als unglücklich zu bezeichnen, in jedem Falle aber als zu hoch. Kommenden Sonntag stellt sich mit BW Lavesum II das nächste Team aus der Spitzengruppe in Lette vor. Anstoß 13 Uhr. 
 

Aufstellung: Kanies - Stegemann, Klink, Niewerth, V. Frieling - Stange - Maldinger, Prenger, Rüther, Klos - Krampe; eingewechselt Korth, Brinkschulte