Am Sonntag spielte unsere Dritte auswärts bei GW Hausdülmen III und verlor äußerst unglücklich mit 0:1. Unsere Elf versuchte sofort Druck zu machen und kam vor allem über den schnellen Fabian Krampe zu ersten Gelegenheiten. Dabei konnten sich die Gastgeber sehr häufig nur mit Ziehen am Trikot behelfen, was dem Schiedsrichter größtenteils verborgen blieb. In der 18. Minute brachte einer der wenigen Vorstöße der Gastgeber das 1:0. Der Torschütze wurde rechts frei gespielt und behielt vor Torwart Dennis Kanies die Nerven. Dabei verletzte der Hausdülmener sich wohl schwerer und musste ausgewechselt werden, gute Besserung von dieser Stelle. Danach verflachte die Partie zunehmend, Chancen gab es keine weiter zu bestaunen und so ging es mit 1:0 in die Pause. Auch nach der Pause blieb die Rollenverteilung ziemlich klar. Hausdülmen agierte aus einer Igelstellung und kam kaum hinten raus, Lette belagerte den Strafraum, jedoch ohne konkrete Idee. Bis zur 81. Minute: da bot sich gleich mehrfach die Chance zum Ausgleich. Erst semmelte Lukas Pfertner einen Pass von der Grundlinie aus ca. 8m von halbrechts an den linken Pfosten. Der zurückspringende Ball fiel Lukas über Umwege diesmal direkt vorm Tor erneut vor die Füße, diesmal parierte der Keeper der Gastgeber. Die darauf folgende Ecke köpfte Sven Stumpe dann auch noch an den Querbalken 🤦‍♂️. Irgendwie wollte die Murmel nicht rein und weil unserer Elf danach nichts gefährliches mehr gelang, ergaunerten sich die Gastgeber höchst glückliche drei Punkte. Dies ist umso ärgerlicher, weil man mit einem Sieg die Tabellenführung hätte erobern können. Egal, aufstehen, weiter machen!

 

Aufstellung: Kanies - Maldinger, Pieper, Stumpe, Begemann (Kozyrev) - Prenger, Kemper, Rüther - Krampe, Eink (Helmer), Pfertner (Grimm)