Am Sonntag Abend empfing unsere Dritte zum zweiten Mal in dieser Saison die SuS Hochmoor III, welche einen Heimrechttausch angeregt hatten. Unsere Elf hatte früh die erste dicke Chance. Simon Tork traf mit seinem Lupfer nur die Oberseite des Lattenkreuzes. Die zweite große Chance hatte John Martin, der eine Flanke von René Maldinger zwar mit der Pocke Richtung Tor bugsierte, aber im letzten Moment vom Keeper der Gäste am Tor gehindert wurde. Hochmoor selbst fiel nicht viel ein, die langen Bälle waren kein Problem für unsere Defensive um Niklas Pieper. Jener Niklas traf dann per Freistoß auch noch zentral die Latte, so dass es mit 0:0 in die Kabinen ging. Nach der Pause wurden die Gäste aktiver, unsere Elf hatte 10 druckvolle Minuten zu überstehen. Danach meldete erneut Niklas unsere Elf wieder an. Erneut schoss er einen Freistoß aus ordentlicher Distanz direkt aufs Tor, erneut traf er nur die Latte. Im Anschluss neutralisierten sich beide Teams, große Chancen blieben aus. Etwas überraschend fiel dann doch die Führung für die Gäste (82.). Lette III steckte jedoch nicht auf und kam in der Nachspielzeit zum verdienten Ausgleich: Rene flankte von rechts auf den langen Pfosten, wo Jonas Goßling mustergültig per Kopf gegen die Laufrichtung vollstreckte (90+2). Der Schiedsrichter hatte jetzt wohl Gefallen am Spiel gefunden, anders ist die deutliche Überziehung der zuvor angekündigten Restspielzeit nicht zu erklären. Die Gäste wussten das tatsächlich noch zu nutzen, schossen einen letzten Freistoß scharf zum langen Pfosten und kamen noch zum 1:2-Siegtreffer (90+3). Trotzdem eine über weite Strecken starke Vorstellung gegen ein Spitzenteam der Kreisliga D. 
 

Aufstellung: Stenzel - Maldinger, Pieper, Sicking, Lesch - Goßling (Kozyrev), Kemper (Illgner), Prenger, Hille, Martin (Lang) - Tork (Feldmann)