Am Sonntag konnte unsere Dritte nach zuletzt zwei Niederlagen mal wieder einen Dreier einfahren. Gegen DJK Dülmen III hieß es am Ende 4:0 (2:0). Unsere Elf war vom Anpfiff weg spielbestimmend und verzeichnete auch die ein oder andere Möglichkeit. Vor allem Standards waren an diesem Tag ein gutes Mittel und so fiel auch nicht ganz zufällig das 1:0 nach einem Freistoß. Sebastian Prenger zog diesen mit links von rechter Position auf den langen Pfosten, keiner kam ran und so schlug der Ball neben dem Pfosten ein (29.). In der Folge verpasste Alex Schäpers zweimal nach Eckball den nächsten Treffer. Den verbuchte dann Benjamin Held, der einen nach vorn abgewehrten Distanzschuss von Leon Köning in bester Stürmermanier ins Tor abstaubte (38.). Niklas Pieper hätte erneut nach Ecke mit dem Pausenpfiff erhöhen können, köpfte jedoch völlig frei stehend drüber. Nach der Pause ging plötzlich der Spielfluss komplett verloren. Zweikämpfe wurden nicht mehr energisch geführt, statt dessen kamen Nickligkeiten und damit Hektik auf, die eher den Gästen nutzten. Die hatten direkt nach Wiederanpfiff die größte Möglichkeit zum Anschluss, ließen diese aber liegen. Erst nach etwa 65 Minuten beruhigte sich das Geschehen wieder und unsere Dritte bekam wieder Oberwasser. Die Entscheidung besorgte schließlich Niklas, der erneut nach einem Eckball und missglücktem Abschluss von Alex aus 16m flach links unten traf (75.). Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Lukas Bürder, der einen Rückpass von Benjamin direkt mit links nahm und sein erstes Seniorentor erzielte - 4:0 (85.). Kleine Randnotiz: Sein Coach CE19 sah den Treffer nicht, da er sein Trikot in der Kabine vergessen hatte. 🤦‍♂️ Ein hochverdienter Sieg, der bei konsequenterer Chancenverwertung und ohne die 20 Minuten Leerlauf in Halbzeit 2 noch viel deutlicher hätte ausfallen können. 

 

Aufstellung: Wulff - Maldinger, Drees (Waltering), Pieper, Niewerth - Prenger, Schäpers, Lesch - L. Köning (Feldmann), Held (Eversmann), Martin (Bürder)