Am Sonntag trat unsere Dritte zum letzten Punktspiel vor der Winterpause an, Gegner war der Tabellenzweite SF Merfeld III. Am Ende hieß es, vielleicht etwas zu hoch, 1:7 (0:3), wobei die Spielstärke der Gäste anzuerkennen ist. Unsere Elf begann mutig und attackierte früh, Merfeld wirkte davon durchaus überrascht. So konnte das Spiel in der ersten halben Stunde offen gestaltet werden. Gute Chancen ergaben sich für John Martin mit schnellem Abschluss aus ca. 23m knapp neben das Tor sowie einem Kopfball nach Freistoß. Auch Leon Köning hatte nach Pass von John eine gute Möglichkeit. Auf der anderen Seite hatte unsere Elf vor allem bei einer Dreifachchance der Gäste richtig Glück, als zweimal Alu rettete. In der 31. Minute nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit in der Abwehr zum 0:1. Zwei Minuten später versuchte unsere Mannschaft am eigenen Strafraum unnötigerweise raus zu spielen statt zu schlagen, in der Endkonsequenz konnte sich Henne Segbert nur noch mit einer Grätsche im Strafraum helfen - Elfmeter und 0:2. Kurz vor der Pause erhöhte Merfelds Toptorjäger auf 0:3 (43.). Nach der Pause keimte kurz Hoffnung auf, als John nach super Anspiel von Jannik Lammers in den Lauf auf 1:3 verkürzen konnte (52.). Leider stellten die Gäste nur 4 Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß den alten Abstand wieder her (56.). Danach mühte sich unsere Mannschaft weiter, wurde jedoch von effizienten Gästen zum Ende hin unter Wert geschlagen. Beim 1:5 bekam die Hintermannschaft nach Standardsituation den Ball nicht aus dem Strafraum und wurde aus Nahdistanz bestraft (68.). Beim 1:6 und 1:7 fehlte schlicht die Kraft, um das Tempo der Merfelder noch mitzugehen (80. / 85.). Die Niederlage ist verdient, Merfeld war die spielerisch überlegene Mannschaft, noch dazu höchst effizient. Dennoch wehrte sich unsere Elf nach Kräften, steckte nie auf und hat sich zumindest den Treffer absolut verdient. Am Ende vielleicht 2 Tore zu hoch.

 

Aufstellung: L. Segbert - H. Segbert, A. Schärf, Papst, Begemann - L. Köning (Gerwert), Stegemann (C), Prenger, Illgner (M. Gerding) - Martin (Eversmann), J. Lammers