Am Sonntag war unsere Dritte zum Rückrundenauftakt zu Gast beim Tabellendritten SuS Olfen III. Nach 90 couragierten Minuten unserer Mannschaft hieß es leider 2:0 (1:0) für die Gastgeber. Chancenlos war unsere Mannschaft jedoch beileibe nicht. Olfen bestimmte zwar in der ersten Halbzeit die Partie, biss sich jedoch über weite Strecken an unserer gut eingestellten Defensive die Zähne aus. Die Spielidee der Gastgeber war recht eintönig, viele lange Bälle, bevorzugt über ihre schnellen Außenspieler. Dies hatten wir ganz gut im Griff, wenn doch mal eine Hereingabe kam, war unsere Innenverteidigung oder Torwart Lukas Segbert zur Stelle. In der 39. Minute leisteten wir uns dann doch mal eine Schwäche. Im Mittelfeld wurden zentral zwei Zweikämpfe verloren, Olfen kam so mit einem Pass in die Spitze vors Tor und erzielte das 1:0. Nach der Pause mussten die Gastgeber ihrem sehr hohen Tempo Tribut zollen, unsere Mannschaft übernahm das Kommando. Klare Torchancen blieben zwar aus, dennoch merkte man den Gastgebern an, dass sie einiges an Kraft gelassen hatten. Die beste Chance zum Ausgleich hatte der eingewechselte René Maldinger, als er aus 20m eine Bogenlampe aufs Tor brachte, die sich über den Torwart an die Latte senkte. In der 64. Minute dann etwas überraschend das 2:0. An der Grundlinie wurde ein wichtiger Zweikampf verloren, der anschließende Rückpass auf den Elfer war stark gespielt, der Abschluss ins Eck dann kaum zu verteidigen. Unsere Mannschaft versuchte nochmal alles, stellte die Grundordnung offensiv um, kam aber nicht mehr zum Torerfolg. Olfen ließ in der Schlussphase noch einige Konterchancen liegen, so dass es beim 2:0 blieb. Dennoch präsentierte sich unsere Mannschaft stabil und über weite Strecken auf Augenhöhe mit einem Spitzenteam. Das sollte Mut machen, vor allem im Hinblick auf das letzte Spiel vor der Winterpause am kommenden Sonntag. Gegner ist dann im ernsting´s Family Sportpark der Tabellenzweite SF Merfeld III. Anstoß ist um 13 Uhr.

 

Aufstellung: L. Segbert - H. Segbert, A. Schärf, Scharlau, Waltering (Illgner) - Kerkhoff (Maldinger) - L. Köning, Prenger, Lesch, Martin - Gerwert (Eversmann)