Sonntag Abend empfing unsere Dritte die DJK Rödder III und schaffte mit einem späten 1:0-Sieg endlich den zweiten Dreier der Saison. Unsere Elf bestimmte vom Anpfiff weg die Partie. Nach fünf Minuten verlängerte Abu Kartal einen langen Ball per Kopf in den Lauf von Viktor Kozyrev, der jedoch drüber schoss. Dennoch sah man hier schon, wie es gehen könnte. Ein probates Mittel an diesem Abend sollten jedoch die zahlreichen Standards, vor allem Eckbälle, werden. Leider gingen sämtliche Versuche entweder übers Tor oder genau auf den Keeper der Gäste. Einzig Abu traf einmal den Außenpfosten. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte lediglich einen gefährlichen Abschluss, der links am Gehäuse von Dennis Wulff vorbei ging, so dass es mit 0:0 in die Pause ging. In der zweiten Hälfte ging es ähnlich weiter. René Maldinger zielte direkt nach der Pause per Kopf ebenso zu ungenau wie Alex Schärf nach einer weiteren Ecke. In der 70. Minute kassierte unser Kapitän Patrick Stegemann nach Foulspiel Gelb-Rot, dennoch blieb unsere Elf am Drücker. Wieder nach einer Ecke köpfte Heinrich Gerwert gefährlich an den langen Pfosten, wo Schärfi knapp verpasste. Kurz vor Ultimo ein schöner Konter über die rechte Seite, der Gästetorwart klärte in höchster Not zur gefühlt 10. Ecke. Diese brachte dann durch einen platzierten Kopfball von Schärfi das erlösende 1:0. Leon Köning hatte sogar noch die Chance auf das 2:0, scheiterte jedoch am Torwart. Ein hoch verdienter Sieg, mit viel Laufbereitschaft und Einsatz erkämpft, selbst in Unterzahl blieb man die spielbestimmende Mannschaft. Die rote Laterne wurde ganz nebenbei an Rödder III weiter gereicht.

 

Aufstellung: Wulff - Waltering, Drees, A. Schärf, Begemann - N. Lammers, Maiga (Maldinger), Stegemann ((C) / GRK), L. Köning (Gerwert) - Kartal, Kozyrev (Eversmann)