Sonntag empfing unsere Dritte den Tabellenzweiten DJK Rödder II und unterlag knapp 1:2 (0:2). Die erste Großchance im Spiel hatte unsere Mannschaft. Bereits nach vier Minuten scheiterte Florian Drees per Kopf aus Nahdistanz an einer starken Parade des Gästekeepers. Nach einer Viertelstunde hätten die Gäste beinahe von einem Abstimmungsproblem unserer beiden Segberts profitiert, der Winkel war jedoch bereits zu spitz, so dass der Ball nur an den Pfosten ging. Rödder II erhöhte zunehmend den Druck, zunächst ohne größere Chancen zu kreieren. Nach 36 Minuten war es dann aber doch soweit. Mit einem Pass in die Tiefe wurde unsere rechte Abwehrseite überspielt, Querpass vor dem Tor - 0:1. Mit dem Pausenpfiff legten die Gäste nochmal nach, eine Flanke von links auf den langen Pfosten wurde aus Nahdistanz unter die Latte gehämmert - 0:2 (44.). Da hatte leider keiner unserer Mannen mitgemacht. In der zweiten Halbzeit taten sich beide Mannschaften nicht wirklich weh, bis Adam Maiga eine Ecke auf den kurzen Pfosten zum 1:2 verwertete (65.). Zwei Minuten später hielt uns Lukas Segbert mit einer starken Parade im Eins gegen Eins im Spiel. Bis auf eine Kopfballchance von Nils Ole Völker links neben das Tor sprangen für unsere Mannschaft leider keine Möglichkeiten mehr heraus, so dass es bei der knappen Niederlage blieb. 

Kommende Woche geht es mit einem erneuten Heimspiel weiter. Gegner ist dann DJK Rödder III, Anstoß Sonntag um 17:30 Uhr. 

 

Aufstellung: L. Segbert - Begemann, Drees, Völker, H. Segbert (Lesch) - Illgner (Grimm), Prenger, Maiga, Köning - Maldinger, Döking (Zumbült)