Bereits am Freitag gastierte unsere Dritte bei Arminia Appelhülsen II. Auf der großen Asche war unsere Mannschaft leider chancenlos und unterlag völlig verdient mit 4:0 (1:0). In der ersten Viertelstunde passierte absolut gar nichts. Nach ca. 20 Minuten näherten sich die Gastgeber erstmals an, zielten noch knapp rechts vorbei. Anschließend musste Bernd Waltering verletzt runter, was eine Umstellung nach sich zog. Das nutzte Appelhülsen kurze Zeit später aus und traf nach einem langen Ball und anschließendem 2 gegen 1 zum 1:0 (24.). Vorausgegangen war eine sehr gute Schussposition für uns, die wir leider nicht zum Abschluss nutzten und statt dessen den Konter fingen. Bis zur Pause hatten die Gastgeber noch 2 weitere große Chancen. Auf unserer Seite musste mit Gerrit Begemann ein weiterer Verteidiger verletzt runter. Direkt nach der Pause dann der schnelle KO. Ein Freistoß aus dem Halbfeld tickt einmal auf, ein Appelhülsener ist per Kopf zur Stelle - 2:0 (48.). Nach 60 Minuten findet ein sehr gut getretener Freistoß den direkten Weg in unser Tor zum 3:0. Äußerst ärgerlich dann das 4:0 nach 80 Minuten. Erst bekam Appelhülsen einen Elfmeter zugesprochen, der jedoch verschossen wurde. Aus dem anschließenden Abstoß entwickelte sich sofort der nächste Angriff, der wieder mit einem Foulelfmeter endete. Diesmal saß der Schuss. Mangelnde Einstellung konnte man sicher niemandem vorwerfen, leider waren spielerische Mängel unübersehbar. Die verletzungsbedingten Ausfälle in Halbzeit eins schwächten unsere ohnehin schon dünn besetzte Defensive noch weiter, so dass das Ergebnis am Ende auch höher hätte ausfallen können. Auf ein neues kommenden Sonntag gegen Vorwärts Hiddingsel II. Anstoß im ernsting‘s family Sportpark ist 13 Uhr.

 

Aufstellung: L. Segbert - H. Segbert, A. Schärf, Waltering (Grimm), Begemann (Döking) - L. Köning, Stegemann (C), Lesch, D. Laukamp - M. Blankenstein (T. Gerding), Gerwert