Sonnige drei Punkte brachte unsere E3 nach dem 6:1 Sieg gegen die TSG aus Dülmen heim.

Der Rahmen stimmte perfekt, und unsere E3 sorgte mit einer prima Leistung für einen aus ihrer Sicht rundum gelungenen Fußballsamstag.

Die Zuschauer sahen vor allem in der ersten Halbzeit ein unterhaltsames Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Unsere E3 spielte druckvoll und prima nach vorne und erarbeitete sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Aber auch die E3 der Gastgeber hat eine sehr gute Angriffsreihe mit äußerst flinken Stürmern, die unsere Jungs in Eins-gegen-Eins-Situationen immer wieder vor spannende Aufgaben stellte.

Der Spielverlauf sprach jedoch zunächst für Lette. Bereits in der 3. Spielminute schnappte Luis einem Verteidiger den Ball weg, lief auf das Tor zu und schloss eiskalt zum 1:0 ab. Für sage und schreibe zwanzig Minuten blieb dieser Treffer allerdings das einzig Zählbare. Wahnsinn, welche Tormöglichkeiten auf beiden Seiten vergeben wurden. Unser Leon hielt seinen Kasten in einigen brenzligen Situationen sauber, benötigte aber auch das Glück des Tüchtigen, als zwei Abschlüsse knapp am Tor vorbeistrichen. Das war aber gar nichts gegen das Glück der Gastgeber: Unsere Sturmreihe ließ allerbeste Einschussmöglichkeiten einfach liegen. Und zwar im Wortsinne, weil häufig der letzte Ball gar nicht getroffen wurde. Ärgerlich. Erlösend wirkte die 22. Minute, als es Tom gelang, den Ball am herauslaufenden Torwart vorbei ins lange Eck zu schieben. Kurz vor der Pause schoss wiederum Tom mit einem krachenden Rechtsschuss sogar noch das 3:0 für Lette.

Von den glasklaren Tormöglichkeiten her betrachtet hätte beispielsweise ein 8:3 für Lette das Spiel besser abgebildet. Tatsächlich hieß es aber „nur“ 3:0 zur Halbzeit.

In der Halbzeit stellte der TSG-Trainer um und verstärkte die Defensive mit einem seiner guten Angreifer. Danach war es für unser Team nicht mehr so einfach, zum Abschluss zu kommen. Dafür wurde es für unseren Torwart nun erheblich ruhiger. Unsere Abwehrreihe blieb meistens Herr der Lage. Eine Zieljustierung bei Felix in der Halbzeitpause zeigte Erfolg und in der 27. Spielminute schloss er einen schönen Alleingang mit einem klasse Schuss ins lange Eck zum 4:0 ab. Bei einem der jetzt seltenen Dülmener Angriffe wurde ein Schuss unglücklich und unhaltbar für Leon abgefälscht und landete zum 1:4 im Netz. Einen Freistoß von Jon konnte die TSG nur noch ins eigene Tor abwehren und Felix war es vorbehalten, das letzte Tor des Spiel zu erzielen, als er gedankenschnell zu Stelle war und einen von Tom erzwungenen Abpraller einnetzte.

Am Ende hieß es sehr verdient 6:1 für Lette. Für nächsten Samstag steht ein Heimspiel gegen GW Nottuln auf dem Spielplan.

Unser Kader an diesem Spieltag:

Leon Stern (Tor), Jon Fels, Jannik Eversmann, Max Steinberg, Luis Wigger (1), Felix Herwig (2), Gerrit Fleige, Tom Gorsler (2), Nick Heilkenbrinker, David Schulze-Tast