C-Jugend

Am vergangenden Samstag traf unsere C-Jugend auswärts auf den Tabellenführer JSG Legden/Asbeck.

Die Heimmannschaft hat bisher alle Spiele für sich entscheiden können und dabei bisher noch keinen einzigen Gegentreffer einstecken müssen. Daher eine harte Aufgabe für unsere ebenfalls starke Truppe, die bis dahin auf dem zweiten Tabellenplatz stand. Unsere Mannschaft versuchte zunächst tief zu stehen und auf Konter zu setzen. Die JSG besaß mehr Ballbesitz, kam allerdings nur durch lange Bälle nach vorne. Bis zu einer Standardsituation konnten unsere Jungs alles verteildigen, doch nach einer Ecke konnte sich ein Legdener mit etwas Kampf durchsetzen und zur nicht unverdienten 1:0 Führung einschieben.

Nach der Halbzeit wollten wir ähnlich weiterspielen, allerdings noch besser gegen den Ball arbeiten und noch schneller umschalten. Dies klappte einige Male auch relativ gut, doch zum Torerfolg hat es nicht gereicht.

Am Ende ein verdienter Sieg für die Heimtruppe, doch komplett Chancenlos waren wir nicht. Mit etwas mehr Biss und Mut hätte auch hier mehr drin sein können. Doch unterm Strich sind wir Trainer mit den Jungs zufrieden.

Weiter so!!!

Die Beteiligung beim Training ist super gut. Auch hierfür ein Lob!!!

 

Sportliche Grüße,

Eure Trainer

Am vergangenden Samstag traf unsere C-Jugend auswärts auf die C2-Jugend von SV Gescher.

Ein Spiel, welches in der Vorbereitung erfolgreich gestaltet werden konnte. Genau das machte das Spiel zunächst schwerer, denn in den Köpfen der Jungs war dieser Erfolg noch verbucht und es gab das Risiko "das Spiel ist vor Anpfiff schon gewonnen".

Doch unsere Elf nahm das Spiel von Beginn an ernst und dominierte nach anfänglichen schwierigen Minuten das Spiel deutlich. Unser Team machte sich das Leben allerdings immer wieder viel zu schwer, denn die einfachsten Pässe kamen nicht an und diese Situationen versuchte Gescher zu nutzen. Doch deren Offensive konnte diese nicht nutzen. Unsere Truppe hingegen erspielte sich sämtliche Chancen, wovon nur zwei erfolgreich genutzt werden konnten bis zur Halbzeit (0:2).

In der zweiten Halbzeit kam unsere Truppe erst nach dem Gegentor zum zwischenzeitlichen 1:2 in die Spur. Glücklichweise konnten wir direkt nach dem Gegentreffer die erneute zwei Tore Führung wiederherstellen. Danach hatten wir wieder sehr viele Chancen und konnten das Ergebnis völlig verdient auf 1:6 ausbauen.

Fazit: Trotz des deutlichen Siegs haben wir kein super tolles Spiel gemacht. Die Motivation hat gepasst, allerdings ist spielerisch und auch gegen den Ball noch viel Luft nach oben. Gescher konnte immer wieder in die Zweikämpfe kommen, was durch schnelleres Abspiel hätte verhindert werden können. Zahlreiche Torchancen konnten nicht genutzt werden, da beispielsweise der letzte Querpass vor dem Tor oder der Schuss zu ungenau waren. Unterm Strich aber mal wieder eine gute Leistung!!!

Weiter so, Jungs!

Sportliche Grüße,

Eure Trainer

Unsere C-Jugend hat bereits zwei Meisterschaftsspiele sowie ein Pokalspiel betritten.

1. Liga - DJK Vorwärts Lette vs. SpVgg Vreden III:

Nach schwacher Anfangsphase, in der wir das Gegentor kassierten, ließ unsere C-Jugend hinten raus absolut nichts anbrennen. Eine gewaltige Druckphase nach der Halbzeit nahm dem Gegner ihren Mut und somit ging das Spiel hochverdient mit 5:1 für unsere Jungs aus.

 

2. Liga- JSG Südlohn/Oeding/Weseke II vs. DJK Vorwärts Lette:

In diesem Spiel trafen zwei Teams aufeinander, die sonst selten gegeneinander spielen. Beide Mannschaften konnten ihr erstes Spiel deutlich gewinnen. Nach Anpfiff tasteten sich beide Teams ab. In der 11. Spielminute konnte Lette dann die Führung erzielen. Wenige Minuten später traf dann auch der Gastgeber zum verdienten Ausgleich. In der 25. Spielminute konnten die blauen aus Lette noch die wichtige Pausenführung erzielen. Nach der Halbzeit machte Lette weiter Druck und der Gegner kam kaum noch hinten raus. Wenn der Gastgeber hinter raus kam, dann nur mit einem langen Ball auf ihren sehr schnellen Stürmer, der durchaus nennenswerte Torchancen liegen ließ. Am Ende konnten unsere Letteraner auch in der Höhe verdient mit 2:5 gewinnen. Beide Teams hätten durchaus mehr Tore schießen müssen, allerdings ist der 3-Tore-Unterschied definitiv gerechtfertigt.

 

3. Pokal - DJK Vorwärts Lette vs. Grün-Weiß Nottuln

In diesem Duell war der Favorite ganz klar bezirksligist Nottuln. Unser Team wollte sich allerdings nicht verstecken und konnte wie man so schön sagt "nichts verlieren". Unser Ziel war es, möglichst lange das 0:0 zu halten und dann mal schauen, ob der Gast nervös wird. Doch bereits nach etwa 30 gespielten Sekunden konnte der Gast durch einen langen Ball auf ihren Stürmer in Führung gehen. Der komplette Plan wurde somit über den Haufen geschmissen. Anschließend argierten unsere Jungs sehr sehr nervös und zeigten keinesfalls das, was sie können. Die kleinsten Fehler bestrafte der Gast eiskalt uns erhöhte bis zur Pause auf 8:0. In der zweiten Halbzeit wollten wir besser in die Zweikämpfe kommen und die Angst in der Kabine lassen. So trat unsere Mannschaft auch auf und legte alles rein, um den Gegner nochmal zu ärgern trotz der vorzeitigen Entscheidung. Nottuln schien kurzzeitig beeindruckt und spielte ebenfalls den ein oder anderen fahrlässigen Fehlpass. Durch diese zwischenzeitlichen Situationen konnten wir sogar eine 100 % Torchance erspielen, die leider vergeben wurde. Im Verlauf der zweiten Halbzeit konnte der Gast weitere vier Tore zum Endergebnis 0:12 erzielen.

 

Fazit: In allen drei Spielen konnte man zunächst erkennen, dass unsere Truppe zu nervös argiert. Doch im weiteren Verlauf des Spiels wird sie immer mutiger. In der Meisterschaft läuft alles nach Plan und wir wollen weiterhin gute Ergebnisse erzielen und uns weiter auf jeder Position verbessern. Das Pokalspiel muss abgehakt werden, denn hier kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen gegen diese starke gegnerische Truppe. Am Ende können wir trotz der klaren Schlappe im Pokal mit der Leistung zufrieden sein, denn unser Motto "wir kämpfen bis zum Schluss, egal wie es steht" wurde definitiv eingehalten.

Großes Lob und Danke an die Spieler, die an einzelnen Spieltagen mal nicht zum Einsatz kommen. Keiner ist sauer oder nachtragend - im Gegenteil - die Unterstützung vom Spielfeldrand ist immer gegeben.

Weiter so, Jungs!!!

Am kommenden Samstag (21.09.2019) trifft unsere C-Jugend auswärts auf die C2-Jugend von SV Gescher. Anstoß ist hier um 14:30 Uhr.

 

Sportliche Grüße,

Eure Trainer

Am vergangenden Samstag (09.03.2019) startete unsere C-Jugend in die Aufstiegsrunde der Saison 18/19.

Bereits in der Hinrunde gastierten die Nottulner in Lette. Dies wiederholte sich jetzt auch in der Rückrunde. Das Hinspiel endete 2:2. Somit war unsere Elf gewarnt und musste von Beginn an wach sein. Zunächst legten beide Teams los wie die Feuerwehr, sodass es auf beiden Seiten viele Fehlpässe und verlorene Zweikämpfe gab. Nach der wilden Anfangsphase nahm der Gast aus Nottuln für etwa 10 Minuten das Heft in die Hand und erzielte verdientermaßen in der 20. Spielminute die 1:0 Führung. Anschließend hatte Nottuln weiterhin die bessere Spielanlage, vorallem weil unsere Abstände zwischen Abwehr und Sturm auf allen Positionen überhaupt nicht passte. So konnte Nottuln mit wenigen Pässen unser Mittelfeld überbrücken und kam immer wieder bis tief in unsere Hälfte. Dennoch dürfen wir die zwei riesen Chancen von Leo Zimmermann nicht vergessen, der sowohl vor der Führung der Nottulner als auch anschließend riesen Tormöglichkeiten ausließ.

Es ging mit dem 1:0 Rückstand in die Kabinen aus Letteraner Sicht.

In der zweiten Halbzeit nahmen wir uns viel vor und wollten endlich wieder die Zweikämpfe gewinnen und mit mehr Biss vorne drauf gehen. Das funktionierte zu Beginn sehr gut und nach rund 10 gespielten Minuten konnte der eingewechselte blitz schnelle Colin Völker den 1:1 Ausgleich erzielen. Colin war überragend und holte fast jeden Ball in unserer Offensive - leider kam der Rest unserer Offensive nicht schnell genug mit. Bis zum Ende gaben beide Teams vollgas - was fehlte waren die Tore. Somit blieb es verdientermaßen beim 1:1.

Fazit: An dieser Stelle möchten wir Trainer die gesamte Mannschaft für diesen mühevollen Auftritt loben. Zwar haben wir spielerisch und taktisch nicht das gelbe vom Ei gespielt, allerdings war jeder Spieler top motiviert und so erspielten wir uns den ersten Punkt der Rückrunde. Ein Lob auch an den Schiedsrichter, den die Nottulner aus eigenen Reihen stellten (leider kam der offizielle Schirri nicht). Trotz dieses teils wilden Spiels hat er das Ganze sehr fair und gut gepfiffen.

Sportliche Grüße,

Eure Trainer

Am vergangenden Samstag (22.09.2018) traf unsere C-Jugend zu Hause auf die C2 von DJK Grün-Weiß Nottuln.

Ein Spiel, welches in den letzten Jahren meist auf Augenhöhe bestritten wurde. Mal gewann die eine, mal die andere Mannschaft. Anhand unserer Erfahrung legte Nottuln in den letzten Patien immer los wie die Feuerwehr. Dieses Mal war es allerdings umgekehrt. Unsere Jungs und Mädels waren von Anfang an hellwach und spielten flott und bissig nach vorne. Vorallem über den starken Colin Völker kamen wir mit viel Schwung nach vorne. Sämtliche gute Flanken konnten so grade eben von der gegnerischen Defensive geklärt werden. Das ein oder andere Mal parierte deren Torwart super. Bis zur 5. Spielminute feuerten wir nur mit Vollgas nach vorne und belohnten uns dann direkt mit dem 1:0 Führungstreffer durch Leo Zimmermann - ein sehr schönes Tor in den Winkel. Anschließend war Nottuln wacher und versuchte mehr Kontrolle über das Spiel zu suchen. In der 10. Spielminute kam Nottuln zum ersten Mal weit in unsere Hälfte und leider fiel per Fernschuss das 1:1. Jetzt neutralisierten sich beide Teams weitgehend. In der 29. Spielminute kam Nottuln erneut gefährlich vor unser Tor und schoss das aus unserer Sicht bittere 1:2. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel.

Mit diesem Spielstand war unsere Truppe überhaupt nicht zufrieden, denn wir waren keinesfalls schlechter als der Gegner. Somit gingen wir fest entschlossen auf dem Platz und wollten uns unbedingt die Punkte holen. Leider wurde viel zu oft zu nervös argiert und der Ball segelte oftmals nur lang nach vorne. Das war in Halbzeit eins ebenfalls schon sehr oft unsere Spielweise. Doch in der zweiten Halbzeit hat der Gast die Bälle deutlich besser verteildigt, sodass es kaum Chancen gab. Nottuln hatte auch wenige Chancen und wenn, hielt unser Torwart Jonas Droste die Bälle. Gegen Ende der Patie gab es nur noch eine Richtung und zwar auf die des Nottulner Tors. Nottuln versuchte zu mauern und hoffte auf Konter. Doch unsere Truppe versuchte alles und durchbrach in der 65. Spielminute durch den schnellen Colin Völker des Gegners Defensive und somit fiel das verdiente 2:2. In Folge dessen gab es nochmal 5 Minuten einen Schlagabtausch zwischen beider Mannschaften, da keines der Teams verlieren wollte bzw. nicht mit dem Punkt zufrieden war. Es war wohl die wildeste Phase des Spiels. In der Nachspielzeit gab es nochmal eine Ecke für uns - der Gegner schwamm und schwammm, klärte dann erneut zur Ecke. Diese sorgte ebenfalls für höchste Gefahr, doch auch hier konnte Nottuln mit viel Glück klären.

Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden. Mit dem Punkt können beide Teams gut leben.

Fazit: Spielerisch ist da noch sehr sehr viel Luft nach oben. Der Zusammenhalt der Mannschaft war dieses Mal deutlich besser als beim letzten Mal. Endlich konnten wir unsere Truppe wieder erkennen - jeder versuchte den anderen zu unterstützen bzw. deren Fehler auszubaden. Ohne diesen Ehrgeiz, hätten wir ganz sicher keinen Punkt geholt.

Training, Training und noch mehr Training !!! Dann wird es spielerisch sicherlich auch bald besser.

Sportliche Grüße,

Eure Trainer

Am vergangenden Samstag (28.04.2018) traf unsere C-Jugend auswärts auf die Jugendspielgemeinschaft von Osterwick und Darfeld.

Zwar waren wir aufgrund der Tabellensituation augenscheinlich der Favorite, allerdings wussten wir, dass die Heimmannschaft bisher nur gegen starke Gegner gespielt hat und sich dort ebenfalls stark präsentiert hat. Nach Anpfiff versuchten wir zunächst erstmal defensiv sicher zu stehen, doch von Beginn an wackelte es an allen Ecken und Kanten. Die JSG hatte überwiegend sehr große Jungs auf dem Platz, gegen die wir uns richtig reinkämpfen mussten. In der 10. Spielminute ging die Heimmannschaft verdient in Führung (1:0). Anschließend mauerten wir uns noch mehr hinten ein und versuchten zu kontern. Colin Völker hatte zwei Mal die Möglichkeit das Ergebnis zu korrigieren - leider verfehlte er das Tor. Bis zur Halbzeit blieb es bei dem Spielstand.

Nach der Halbzeit nahmen wir uns vor, wieder etwas mutiger zu sein und spielerisch dagegen zu halten. Doch leider brachen wir immer mehr zusammen und bis auf lange Bälle fiel uns nichts ein. Man muss auch ganz klar sagen, dass es sehr schwer war gegen diese körperlich starke Truppe mitzuhalten. Jannis Wolter beschrieb das Geschehen ganz gut: "wenn die Gegner einen Schritt machen, müssen wir locker zwei Schritte machen". Somit machte die JSG noch weitere fünf Tore, sodass wir am Ende klar und deutlich mit 6:0 verloren haben.

Fazit: Unterm Strich eine verdiente Niederlage, die allerdings ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. An dem Tag war mit unseren Jungs und Mädels nicht viel los, denn der Respekt vor dem Gegner war einfach zu groß. Viele von unseren "großen" Spielern haben leider gefehlt und die "Kleinen" mussten die gegnerischen "großen" bespielen.

Wir lassen nach dem Spiel keinesfalls den Kopf hängen. Am Montag (30.04.2018) treffen wir auf die C1 von DJK VFL Billerbeck. Hier können wir erneut zeigen, dass wir die "großen" mächtig ärgern können in Sachen Aufstieg :)

 

Sportliche Grüße,

Eure Trainer

Am vergangenden Samstag (21.04.2018) traf unsere C-Jugend auf die C3 von SuS Stadtlohn.

Die Favoritenrolle lag aufgrund der Tabellensituation klar auf Letteraner Seite. In der Mittagssonne begann die Patie pünklich um 14:15 Uhr. Kurz nach Anpfiff musste unsere Mannschaft schnell feststellen, dass uns ein Gegner mit viel Mut und Biss erwartet. Die Gäste gingen bereits in der 1. Spielminute in Führung - ein Geschenk nach schlechtem Zusammenspiel und viel zu wenig Bewegung. Anschließend machte Stadtlohn weiterhin mutig weiter und lief unsere völlig verunsicherte und schlecht spielende Mannschaft an und eroberte sich massig Bälle. In der 15. Spielminute machten die Gäste völlig verdient das 0:2. Bis zur Halbzeit bekam unser Team wirklich nichts sehenswertes auf die Kette. Somit waren wir mit diesem Rückstand bestens zufrieden.

In der zweiten Halbzeit ging es weiter wie in der ersten. Nach zunehmender Spielzeit verloren die Gäste allerdings ihre Kraft, da diese nur mit 11 Spielern anreisten und somit nicht wechseln konnten. Das war unser Glück und wir konnten in der 52. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen (1:2). Stadtlohn mauerte so gut es ging und bissen sich wenn möglich in jeden Zweikampf. Unsere Truppe machte dann aus wenig viel - in der 62. Spielminute gelang uns der Ausgleich und in der 65. Spielminute der unverdiente 3:2 Führungstreffer. Die Gäste schmissen natürlich nochmal alles nach vorne, doch es blieb bei dem ungerechten 3:2.

Fazit: Stadtlohn hätte sich den Punkt mindestens verdient gehabt. Respekt an deren Jungs für die kampfstarke Leistung. Unser Team hat bis zum Schluss die Hoffnung nicht verloren und hatte am Ende mehr Glück. Spielerisch und kämpferisch war aus den letzten Wochen kaum etwas zu sehen. Schlecht gespielt und trotzdem gewonnen ist allerdings auch mal eine neue Erfahrung in dieser Saison. Unsere Truppe kann deutlich mehr und wir sind uns sicher, dass wir das in den nächsten Spielen wieder zeigen können !!!

 

Sportliche Grüße,

Trainer C-Jugend

Am vergangenden Samstag (03.03.2018) traf unsere C-Jugend auf die C2-Jugend von DJK VFL Billerbeck.

Die Gäste haben ihre Hinrunde mit ähnlicher Punktzahl und Platzierung im anderen Kreis abgeschlossen. Somit versprach das Spiel eines auf Augenhöhe zu werden. Wir konnten den Gegner schlecht einschätzen, allerdings versuchten wir uns ab der ersten Spielminute auf unser Spiel zu konzentrieren. Das klappte auch hervorragend. Hinten ließen wir im gesamten Spiel sehr wenig anbrennen und vorne nutzen wir unsere Chancen recht gut:

10. Spielminute: Tor für Lette durch Till Rengbers

17. Spielminute: Tor für Lette durch Fabian Plesker

21. Spielminute: Tor für Lette durch Till Rengbers

46. Spielminute: Tor für Lette durch Fabian Plesker

Am Ende stand es wie im Spiel zuvor (DJK Adler Buldern) verdient 4:0. Auch das Ergebnis war zur keiner Spielzeit in echter Gefahr.

Fazit: Zwar war das Ergebnis echt top, doch auch hier hat man viele Nachlässigkeiten gesehen, die durch stärkere Gegner kalt bestraft werden - Taining, Training, Training !!! Wenn wir die Motivation so beibehalten und weiterhin als Mannschaft agieren, werden wir weiter Punkte sammeln.

Weiter so !!!

Sportliche Grüße,

Trainer C-Jugend

 

Am vergangenden Samstag (07.10.2017) traf unsere C-Jugend zu Hause auf die C-Jugendspielgemeinschaft von Osterwick/Darfeld.

Die Gäste reisten mit einer körperlich großen und recht kräftigen Truppe an. Unsere Truppe hingegen hat eher wenige "Kanten". So fing das Spiel auch an:

Die Gäste dominierten die Patie in sämtlichen Angelegenheiten. Sie waren nicht nur größer und kräftiger, sondern spielten auch recht sicher und ließen unsere Truppe kaum eine Chance. Gefühlt wurden alle Zweikämpfe, Kopfballduelle und Laufduelle verloren. Somit ging Osterwick/Darfeld in der 16. Spielminute verdient in Führung, wobei das Tor hätte nicht zählen dürfen - der gegnerische Stürmer stand deutlich im Abseits. Danach machten die Gäste fleißig weiter und erhöhten in der 22. Spielminute auf 2:0. In der 26. Spielminute kam Torwart Nils Kerkhoff aus dem Tor heraus und hielt den ersten Schuss glänzend, doch er verletzte sich und konnte beim Nachschuss nicht mehr parieren und somit stand es zur Halbzeit 3:0.

In der Halbzeit rüttelten wir Trainer unsere Mannschaft wach und zogen ihnen gefühlt den kalten Waschlappen durchs Gesicht. Egal wie es steht, egal wie oft und welche Fehler wir machen, egal wie stark der Gegner ist - wir machen immer weiter. Das ist unser Motto und genau so spielten wir in der zweiten Halbzeit. Unser Team kam nun mit einem ganz anderen Gesicht aufs Feld und es wurde endlich Fußball gespielt. Wir wurden deutlich mutiger und gewannen auch endlich Zweikämpfe. Die Gäste hatten kaum noch Möglichkeiten in eigener Offensive und wenn doch, waren es meist Fernschüsse, die unser eigentlicher Feldspieler Erik Nagel alle festhalten konnte (Torwart Nils Kerkhoff konnte aufgrund seiner Verletzung nicht weiter machen). Wir kamen jetzt deutlich häufiger in den gegnerischen 16er, doch der letzte Pass fehlte ständig. Auch Fernschüsse gaben wir ab, doch der Gästetorwart hielt seinen Kasten sauber. Mitte der zweiten Halbzeit gab es sogar einen Elfmeter für uns, doch auch diesen konnten wir nicht unter bringen. Es sollte einfach nicht klappen und somit blieb es bis zum Ende beim 3:0 für Osterwick/Darfeld.

Fazit: Wenn man in der ersten Halbzeit nicht wach ist und kaum Ehrgeiz, Wille und Kampf zeigt, verliert man solche Spiele eben deutlich. Eine ordentliche zweite Halbzeit reicht einfach nicht, um solche Gegner zu besiegen. Zwar hatten wir auch viel Pech im Spiel nach vorne, doch das darf keine Ausrede sein.

 

Sportliche Grüße,

Trainer C-Jugend

Am vergangenden Dienstag (03.10.2017) traf unsere C-Jugend im Pokalachtelfinale zu Hause auf die C-Jugend von DJK Eintr. Coesfeld.

Das Spiel war ein Pokalspiel und Derby zugleich. In solchen Spielen ist alles möglich - hier können die Kleinen die Großen schlagen. In diesem Fall waren die Gäste die Großen, denn diese sind aktuell erster der Kreisliga A und noch ohne Punktverlust. Zudem haben sie ein erstaunlich gutes Torverhältnis. Wir hingegen spielen in der Kreisliga B und stehen auf Platz 4 (punkgleich mit Platz 3). Trotz der klar verteilten Rollen waren wir stimmungsmäßig auf jeden Fall bei 100 %. So ging es auch ins Spiel:

Wir starteten hoch konzentriert und motiviert ins Spiel und machten es den Coesfeldern ab der ersten Minute schwer. Tief in der eigenen Hälfte stehen und kontern war nicht unser Ziel, sondern wir wollten die Gegner keinesfalls ungehindert über die Mittellinie kommen lassen. Phasenweise gelang uns das sehr gut und einige Male eroberten wir uns den Ball. Leider waren wir mit dem Ball noch deutlich zu nervös und haben ihn zu oft verschenkt. Doch in der ersten 20. Minuten haben wir einige Schüsse aus zweiter Reihe abgegeben. Der beste Schuss ging aus etwa 18 Metern von Kapitän Fabian Plesker gegen den rechten Pfosten. Des weiteren hatten wir einen Freistoß etwa auf höhe der Mittellinie. Erstmal sollte man denken, dass das doch eigentlich nicht nennenswert ist, doch unser Torwart hat Wucht in seinem rechten Fuß. Das zeigte er auch, denn er ballerte den Ball über den halben Platz gegen die Latte - was für ein Dingen !!! Leider bekamen wir im direkten Gegenstoß durch schlechte Umschaltbewegung und einem individuellen Fehler das erste Gegentor. Jetzt waren die Coesfelder etwas besser und wir mussten mit viel Herz und Wille verteildigen. Einige Ecken und Freistöße des Gegners konnten zunächst geklärt werden. Eine Ecke kurz vor der Halbzeit schien ebenfalls schon geklärt zu sein, denn Torwart Nils Kerkhoff ging zum Ball und schien diesen zu haben - leider ließ er den Ball "durch flutschen" und der Stürmer Netze zum 2:0 Halbzeitstand ein.

In der Halbzeit waren die Jungs und Mädels keinesfalls gebremst von den zwei dämlichen Gegentoren. Wir Trainer mussten keinen Spieler aufbauen, sondern wohl eher bremsen !!! Voll entschlossen ging es in die zweite Halbzeit, erneut top motiviert. Das Team gab weiter Gas wie in Halbzeit 1 uns versuchte alles. Leider hatten wir nicht mehr so die Kraft um weitere gute Torchancen zu erspielen. Die Coesfelder hatten allerdings auch kaum noch eine nennenswerte Aktion vor unserem Tor. Somit blieb es bis zum Ende beim 2:0 für Coesfeld.

Fazit: Eine sehr geile Leistung trotz der Niederlage. Es war nie ein Klassenunterschied zu erkennen !!! An diesem Tag hat die Mannschaft mit etwas mehr Glück gewonnen. Spielerisch lief es zwar nicht optimal, denn es wurde viel mit langen Bällen gearbeitet, doch für die kämpferische Leistung können wir nur die Note 1 an alle Spieler verteilen. Auch die Jungs und Mädels die nicht gespielt haben bekommen ein großes Lob - es war keiner sauer, dass er nicht spielen durfte, sondern es wurde fleißig unterstützt und angefeuert.

Ein Dankeschön geht an dieser Stelle auch an allen, die uns am Seitenrand unterstützt haben. Die Jungs und Mädels haben sich darüber sehr gefreut.

--- In Sachen Party nach dem Spiel haben wir ganz klar gewonnen - Musik, Pizza und Cola rundeten den Tag ab ---

 

Sportliche Grüße,

Trainer C-Jugend