Am Mittwoch hatte unsere B-Jugend ihr Pokalspiel in der 1. Runde gegen den ebenklassigen Gegner der TSG Dülmen. Die Dülmeraner kamen mit einem guten Gefühl nach Lette, denn Sie hatten den Saisonstart gut erwischt mit 6 Punkten aus 4 Spielen und einem Torverhältnis von 9:8. Es war also ein gefährlicher Gegner der direkt in der ersten Runde auf die Letteraner zukam. 

Bei Flutlicht-Atmosphäre wurde pünktlich um 19.00 Uhr Ortszeit das Spiel angepfiffen und die Letteraner erwischten einen sehr guten Start in das Spiel. Bereits in Minute 8 ging die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung durch den Kapitän Till Rengbers der nach schön hereingebrachter Ecke nur noch den Kopf hinhalten musste um den Ball zu verwandeln. 2 Minuten später klingelte es schon wieder im Gehäuse der Dülmeraner durch Leo Zimmermann der per Heber über den Torwart zum 2:0 verwandelte. Es war also ein guter Start in die Partie für die Letteraner. Nach 20 Minuten kam die Gastmannschaft auch besser ins Spiel und konnte sich immer wieder ins letzte Drittel der Hausherren vorspielen, die das aber noch gut wegverteidigten. Lediglich Schüsse aus der Distanz wurden zugelassen die aber auch nicht wirklich gefährlich waren.

So kam es bereits in der 40. Minute zur Spielentscheidenden Szene und auch gleichzeitig zur unglücklichsten. Nach langem Ball, wollte Till diesen per Kopfball klären und traf aus nächster Nähe unabsichtlich den Gegenspieler aus Dülmen. Dieser blieb am Boden liegen und war verletzt. Er zitterte am ganzen Körper und konnte nicht aufstehen. Also musste ein Krankenwagen gerufen werden. Der Spieler wurde lange auf dem Feld behandelt, doch die Ärzte wollten für die bessere Behandlung den Spieler ins Krankenhaus transportieren. Der Schiedsrichter entschied in der Zwischenzeit in Absprache mit den Trainern den Spielabbruch.

Mittlerweile geht es dem Spieler schon wieder etwas besser und er ist aus dem Krankenhaus entlassen. Das Spiel wurde mit 2:0 für Lette gewertet, doch wichtiger ist es, dass es dem Jungen bald wieder gut geht.