Am Donnerstag hatte unsere erste Mannschaft Ihr Pokalspiel gegen den Bezirksligisten SuS Olfen. Bei Flutlicht und kalten Temperaturen war eigentlich alles für einen perfekten Pokalabend angerichtet. Doch man war gewarnt. Der Gegner war ein starker und durch viel Verletzungen war der Kader auf 13 Mann dezimiert.

Das Spiel fing für unsere Mannschaft allerdings alles andere als gut an. Bereits in der dritten Minute war die Abwehr ausgespielt und Sebastian Rast schiebt die Kugel ins letzte Tor. Bereits sieben Minuten später schoss Marvin Böttcher ins leere Tor, nach schwerem Patzer unseres Keepers, zum 0:2. Bereits nach 10 Minuten lag die Mannschaft schon mit 2 Toren zurück, doch die Jungs gaben nicht auf. Im Gegenteil, die beiden Tore haben die Jungs aufgeweckt und so kam Lette immer besser ins Spiel rein. Sie erspielten sich Chancen und waren dem Anschlusstreffer in der Phase näher, als Olfen dem 3. Tor. So gab es in der 32. Minute einen Elfmeter für die Letteraner, den Nick Richter souverän verwandelte. Doch leider kassierte Lette im nächsten Angriff den nächsten Gegentreffer zum 1:3, getroffen hatte Felix Schröder. Lette war in dieser Phase wirklich auf Augenhöhe mit dem Gegner und konnte gut dagegenhalten. Dem Gegner wurden wenig Chancen zugelassen und selber gab es auch 3 Torschüsse zu verbuchen. Deswegen war es sehr ärgerlich in dieser Phase direkt nach dem Tor den Gegentreffer zu kassieren. Dieser Treffer hat die Jungs auch geschwächt, denn ab diesem Zeitpunkt spielte in der ersten Halbzeit nur noch Olfen und die Letteraner waren froh das 1:3 in die Halbzeit zu bringen.

Gut eingestellt vom Trainer kamen die Letteraner aus der Halbzeitpause mit dem Willen hier mehr zu reißen, denn der Gegner war nicht so überlegen wie vor dem Spiel erwartet. Doch diese Euphorie verflog direkt nach Anpfiff leider schon wieder.Per Elfmeter kam Olfen, im Namen von Darius Brüggemann, zum 4. Tor an diesem Abend und bei Lette ging die Körpersprache leider immer weiter nach unten. Doch dann kam ein richtig gut gespielter Angriff der Letteraner der zum Tor führte. Nick flankte den Ball von rechts in die Mitte auf Micha Buß, der legte den Ball mit der Brust perfekt ab auf den einstartenden Simon Seggewiß der zum 2:4 einnnetzte. Doch auch diese Euphorie hielt nicht lange und Olfen konnte in der 58. Minute zum 2:5 durch Fabian Konietzni das nächste Tor verbuchen. Wie bei dem ersten Tor gab es danach im Gegenangriff den Gegentreffer. Dadurch verliert die Mannschaft immer wieder den Glauben daran das vielleicht doch noch was geht. Danch passierte lange nicht mehr so viel.Olfen ließ Ball und Gegner laufen und kam in Minute 85 durch Sebastian Rast zum 2:6. Den Schlussstrich zog dann aber Marvin Böttcher der mit dem Schlusspfiff den 2:7 Endstand besiegelte.

 

Im Großen und Ganzen kann die Mannschaft mit dieser Leistung trotzdem zufrieden sein. Wir waren immer mal wieder gefährlich vorne und konnten den Gegner ärgern. Ärgerlich waren die vielen individuellen Fehler die zu den Toren führten. An Olfen ein Kompliment diese Fehler auch so konsequent zu nutzen. Jetzt gilt der volle Fokus auf die Meisterschaft!!!