Am Sonntag ging es für unsere erste Mannschaft Auswärts gegen den Gegner DJK Adler Buldern. Die Jungs waren gewillt den nächsten Schritt zu gehen und an die Leistung aus der letzten Woche gegen Holtwick anzuknüpfen.

Pünktlich um 15:00 Uhr Ortszeit pfiff Schiedsrichter Lukas Olbrich das Geschehen in Buldern an. Der Ball rollte und Lette überließ in den ersten 10 Minuten dem Gegner deutlich in der eigenen Hälfte den Ball und versuchte ab der Mittellinie den Ball zu erobern und Druck auszuüben. Dieser Plan ging auch gut auf, denn Buldern war dadurch gezwungen mit einem langen Ball in die gefährliche Zone der Letteraner zu kommen, was Ihnen allerdings nicht gut gelungen war. Entweder verhungerte der Ball auf halber Strecke, war zu lang geschlagen oder die Letteraner Verteidigung war zur Stelle und verteidigte diese Bälle gut vom eigenen Tor weg. Nach den ersten 10 Minuten hatten auch die Letteraner mehr vom Spiel und längere Ballbesitzphasen. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen doch der öffnende Pass fehlte oft um Buldern wirklich gefärlich zu werden. Doch nach 17 Minuten kam der Gast zu seiner ersten guten Gelegenheit durch Linus Brocks. Nach guter Kombination auf der rechten Seite wurde der Ball flach in die Mitte gebracht wo Linus zum Schuss kam. Leider war aufgrund des schlechten Untergrundes der Ball vorher aufgetickt und dadurch sehr schwer zu verwerten weswegen aus der Chance auch kein Tor entstanden war. Doch Lette ließ nicht locker und kam zu nächster guten Chance durch Nick Richter. Der setzte sich nach guter Körpertäuschung und öffnendem Pass gegen seinen Gegenspieler durch, lief alleine aufs Tor zu, doch im letzten Moment kam der Verteidiger aus Buldern mit einer Bombengrätsche im 16er aus dem nichts und entschärfte die Situation bevor Nick abschließen konnte. Auch Buldern kam in dieser ersten Halbzeit noch zu einer guten Chance, die allerdings von dem wieder gut aufgelegten Yannik Ochtinger im Kasten verhindert werden konnte. 

So ging es mit einem etwas unglücklichem 0:0 in die Halbzeitpause. Lette hatte durch die Parade von Yannik einmal Glück gehabt,doch hat seine Chancen selber auch nicht nutzen können.

Zum Anfang der zweiten Halbzeit kam die Heimmannschaft aus Buldern hungriger und entschlossener auf den Platz zurück als die Letteraner. Lette verlor in den ersten 5 Minuten dieser zweiten Habzeit viele Zweikämpfe und vor allem die Kontrolle über den Gegner und den Ball. Und so kam was kommen musste, durch einen individuellen Fehler in der Abwehrkette der Letteraner konnte ein Spieler der Heimmannschaft den Ball klauen und alleine auf das Tor zulaufen. Pierre Blumberg schob den Ball überlegt in die untere Ecke des Tores und verwandelte zum 1:0. Zu dieser Zeit war es für Lette sehr ärgerlich gewesen in Rückstand zu geraten, denn die eigenen Chancen wurden nicht verwertet und im Gegenzug nutzte der Gegner die erste eigene sofort kaltschnäuzig aus.

Dieser Treffer beflügelte die Mannschaft aus Buldern, die jetzt die Kontrolle über Ball und Gegner hatten. Die Letteraner Mannschaft auf der anderen Seite wirkte verunsichert und geschwächt durch diesen Rückschlag. Buldern hatte immer mehr Kontrolle über das Spiel gewonnen, ließ den ball gut laufen aber kam selber auch zu wenig zwingenden Aktionen vor dem Tor. Nach und ach zog die Heimmannschaft sich bei Letteraner Ballbesitz zurück und überließ der Gastmannschaft den Ball in eigener Hälfte. Die Letteraner liefen immer wieder gegen die gut organisierte Bulderner Mannschaft an aber hatte leider bis zum Schluss keine zwingenden Aktionen nach vorne mehr.

So pfiff der Schiedsrichter nach 90 Minuten das Spiel ab und Buldern gewann 1:0 gegen unsere erste Mannschaft. Die Enttäuschung bei jedem einzelnen aus der Mannschaft war zu spüren, denn Buldern war ein Gegner bei dem man ruhig 3 Punkte mit nach Lette nehmen könnte. Doch an diesem Spieltag war die Mannschaft aus Buldern die glücklichere und Lette hatte es nicht geschafft den nächsten Schritt zu gehen und in der Ferne irgendwas zählbares mitzunehmen. 

Doch davon lässt sich die Mannschaft nicht unterkriegen und versucht Ihr bestes, beim nächsten Spiel am Donnerstag im Pokal gegen SuS Olfen.