Am Sonntag empfing unsere Dritte TSG Dülmen IV zum Heimspiel. Nach 90 durchaus spannenden und abwechslungsreichen Minuten stand es 1:3 (0:2). Dülmen erwischte den besseren Start und hatte deutlich mehr vom Spiel. Nach 15 Minuten hatten die Gäste dann auch eine erste Großchance, die Torwart Lukas Segbert im Eins gegen Eins vereiteln konnte. In der 24. Minute war er dann jedoch machtlos. Bei einem hohen Ball aus dem Halbfeld rückte die Abwehrkette geschlossen raus - bis auf einen. So standen plötzlich 3 Dülmener frei am 16er, der Kapitän pflückte den Ball aus der Luft und traf humorlos links oben zum 0:1. Danach passierte eine Weile nichts, bis zur 40. Minute. Die Gäste konterten schnell über die linke Seite, Querpass, Tor - 0:2. Nur eine Minute später muss der starke Lukas im Tor erneut im Eins gegen Eins retten, sonst wären hier wohl schon die Lichter ausgegangen. Nach der Pause setzte Lette das erste Ausrufezeichen. „Shorty“ Prengers Volleyabnahme aus 16m ging jedoch knapp vorbei. Nur wenig später war plötzlich Viktor Kozyrev links durch, sein Querpass vorm Tor fand leider keinen Abnehmer. In der 61. Minute machte Shorty das Spiel spannend. Sein Freistoß aus dem rechten Halbfeld überraschte den Gästekeeper und segelte in die lange Ecke. Leider fiel bereits 10 Minuten später das 1:3, als ein Dülmener durch unsere Innenverteidiger durchspazierte und vor Lukas querlegte. Der Treffer war allerdings stark abseitsverdächtig. Mit starkem Einsatz konnte Lukas in der 75. Minute das 1:4 verhindern, als er außerhalb des Strafraums erst mit dem Oberkörper klärte und dann den zweiten Ball nach Vollsprint noch grätschend von der Linie kratzte. Das wars dann auch in diesem Spiel, was zumindest einen guten Unterhaltungswert hatte.

Kommende Woche gehts nach Lavesum, Anstoß am Sonntag um 13 Uhr.

 

Aufstellung: L. Segbert - Schulze Bisping, Scharlau (J. Lammers), Maiga, Lesch - Kozyrev, Prenger, Grimm, N. Lammers - Döking (Zumbült), Kerkhoff (Illgner)