Am vergangenden Wochenende (08.09.2018) traf unsere C-Jugend in ihrem ersten Ligaspiel (Kreisliga B) der neuen Saison auf TSG Dülmen II.

Ein Gegner, den wir bis dahin überhaupt nicht einschätzen konnten. Doch unsere Truppe ging top motiviert und mit sehr viel Ehrgeiz in das Spiel. Direkt zu Beginn zeigten unsere Jungs und Mädels, wer die Mannschaft mit mehr Ballbesitz sein wird. Bereits nach wenigen Minuten verzeichneten wir die ersten guten Chancen und eine davon nutze Fabian Plesker zum 1:0. TSG versuchte es mit Kontern zu lösen, doch unsere gute Abwehrarbeit löschte die Gefahr meist rechtzeitig. Unser Team erhöhte das Ergebnis recht zügig auf 2:0 und 3:0, ebenfalls beides Treffer von Fabian Plesker. Anschließend verkürzte der Gast auf 3:1, da es einen Absprachefehler in unserer Defensive gab - "nimm du ihn, ich hab ihn sicher" funktioniert nicht. Die Dülmener hatten zwischenzeitlich noch gute Chancen durch einige Ecken, doch entweder klärten unsere Feldspieler den Ball oder unser Torwart Jonas Droste hielt die Bälle. Respekt an unseren Torwart, der sich Woche für Woche verbessert in dem ungewohnten großen Tor. Kurz vor der Halbzeit erzielte Fabian Plesker erneut einen Treffer zum völlig verdienten 4:1 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit nahmen wir uns ganz klar vor, auf keinen Fall die Zügel locker zu lassen. Unser Team spielte auch weiter nach vorne und ließ TSG kaum eine Chance. Somit erhöhte sich das Ergebnis bis kurz vor Schluss auf 9:1 - 3 Tore durch den bärenstarken Fabian Plesker, 1 Tor durch Henrik Hillbrand und 1 Tor durch Titus Gerdemann. In der letzten Spielminute konnte TSG nochmal einen Freistoß gegen den Pfosten knallen und den zurück geprallten Ball zum 9:2 Endstand verwerten.

Fazit: Wir Trainer sich echt zufrieden mit der Trainingsbeteiligung. Das ist immer eine wichtige Grundlage um Spaß und Ehrgeiz zu entwickeln. So können wir uns weiter verbessern und auch gegen starke Mannschaften "ankämpfen". Der Sieg am Samstag war völlig verdient und hätte höchstens noch höher ausgehen können. Allerdings müssen wir uns spielerisch noch deutlich verbessern.

Weiter so, Jungs und Mädels.

 

Sportliche Grüße,

Eure Trainer