Die Basketballer der DJK Lette gewinnen auch im zweiten Bezirksliga-Spiel am Sonntag in Warendorf.

Mit hoher Intensität gelang es den Lette trotz langer Anfahrt und Anlaufproblemen der Defensive, sich bereits in den ersten 10Min. einen Vorsprung mit 28:19 aufzubauen.

Im zweiten Viertel waren alle "angekommen", der Vorsprung konnte nach 19:10 auf 47:29 ausgebaut werden. Das dritte Viertel ging mit 21:22 an Warendorf, so dass Lette im letzten Viertel nochmal eine Schippe drauf legen musste. Nach überzeugenden 20:7 Punkten gewinnt Lette mit 58:88. Sehr zur Freude des Trainers und der Mannschaft gelang erneut allen Spielern zu punkten. Bester Schütze: Kevin Austrup mit 21 Punkten

 

Für Lette spielten: Kevin Austrup (21), Liban Ayana (14), Marcel Ludwig (6), Dennis Meis (7/1 Dreier), Daniel Nietzold (3/1), Nico Obschinsky (2), Marco Palm (7/1), Jonas Roters (1), Christian Salz (10/1), Noah Schenk (17/3), Trainer: Felix Brinkschulte

Nach einem spannenden Fight gewinnt DJK Lette  am Samstagabend auch das 3. Saisonspiel in der Vorrunde der Bezirksligagruppe B mit 64:55 gegen den TV Ibbenbüren 3.

Angetrieben vom heimischen Publikum legen die Letteraner einen Blitzstart mit einem Dreier durch Noah Schenk hin und liegen nach dem 1.Viertel mit 25:16 vorne. Bis zum 4.Viertel kann der Vorsprung durch erfolgreiche Distanzwürfe, schnelles Passspiel und harte Defensearbeit auf 59:38 ausgebaut werden. Gedanklich wohl schon im Partymodus kam Ibbenbüren aber nochmal auf. Nach vergebenen Freiwürfen holte Ibbenbüren einen 0:13 Lauf, ehe Kevin Austrup per Freiwurf dem Graus ein Ende setzte. Die letzten 3 Minuten stabilisiert sich der Aufstiegsanwärter und gewinnt am Ende verdient mit 64:55. 

Schütze des Abends: Noah Schenk mit fünf Dreiern und 21 Punkten gesamt. 

 

Das nächste Spiel bestreiten die Baskets erst am 11.Dezember.

 

DJK Lette:

Kevin Austrup (9), Liban Ayana (7), Paul Brinkschulte, Henry Kalkhoff, Marcel Ludwig (8), Nico Obschinsky (3), Marco Palm (2), Christian Salz (14, 2), Noah Schenk (21, 5), Max Schicht

Trainer: Felix Brinkschulte

Mit einer starken Teamleistung gelingt der DJK Vorw. Lette im ersten Bezirksliga-Spiel nach 1,5 Jahren "Coronapause"  der erste Heimsieg. Angefeuert von den Fans und trommelnden  "Ultras" Ole und Anton gewinnen die Letteraner verdient mit 84:47 in der Heriburg-Sporthalle. Durch intensive Defense-Arbeit und abschlusssichere Offense-Aktionen lag das neu formierte Team schnell mit 24:6 vorne. Auch im 2. Viertel konnte Telgte Wolbeck 3 dem Druck der Letteraner nicht viel entgegensetzen und lag zur Halbzeit mit 52:18 zurück. Auch das dritte Viertel ging mit 23:14 an Lette. Das Spiel war bereits entschieden, als Telgte das letzte Viertel mit 9:15 holt. Trainer Felix Brinkschulte stellt die Teamleistung heraus und zeigt sich erfreut, dass an diesem Abend jeder Spieler gepunktet hat. Bester Schütze des Abends war Dennis Meis mit 14 Punkten (4 Dreier).


DJK Lette:
Kevin Austrup (8/2), Liban Ayana (4), Dario Boric (5), Paul Brinkschulte (8/2 Dreier), Henry Kalkhoff (1), Marcel Ludwig (11/1), Dennis Meis (14/4), Nico Obschinsky (3/1),  Marco Palm (8/2), Jonas Roters (7/1),  Noah Schenk (13/3), Max Schicht (2); Trainer: Felix Brinkschulte

Nach der knappen 62:69 Niederlage der in dieser Saison neu formierten Basketball-Herren am Samstag gegen Ibbenbüren 3 präsentierte sich der Nachwuchs am Sonntag in glänzender Verfassung:
Die U12 gewinnt auswärts gegen TV Emsdetten 1 mit 36:60 (25:25). Herausragend hier Maxime Tews mit 29 Punkten.

Die U16 schlägt zuhause Ibbenbüren 1 mit 86:49 (51:25) und auch die U18 gewinnt ihr Heimspiel gegen Union Lüdinghausen in einem packenden Spiel glücklich, aber am Ende verdient mit 45:43 (21:30)

 

Nächste Spiele:

  • Samstag 16.11.: Bezirksliga: Herren 1 - UBC Münster 4
  • Sonntag 11 Uhr: U12 - BSV Roxel, 13 Uhr U16 - UBC Münster 2

Nach einer fulminanten Aufholjagd gewinnt unsere U12 glücklich gegen SC Union Lüdinghausen.

Lüdinghausen begann stark mit einem 12:4-Lauf. Bis zum Ende des ersten Viertels holten unserer Jungs zwar noch zum 9:12 auf, doch auch das 2. Viertel verlor Lette: Halbzeitstand 16:22. Immer wieder „schlief" die Defense, dazu vergaben die Youngster 5 von 6 eigenen Freiwürfen.  Obwohl sich dies mit weiteren 5 (von 7) vergebenen Freiwürfen im 3. Viertel vorsetzte, verkürzte Lette auf 26:31, weil die Verteidigung aller Spieler sich deutlich verbesserte. Als der Lüdinghausener Spielmacher mit 4 Fouls kurz pausierte, nutzte Lette diese Phase und glich aus. Mit hoher Intensität wurde weiter und nun auch früher verteidigt.  4 Minuten vor dem Ende dann glich Maxime Tews erstmals mit einem Freiwurf zum 31:31 aus. Angefeuert von den Eltern und Fans brachte dann Anton mit einem Dreier Lette in Führung.  Diese verteidigten wir und erhöhten zudem zum letztendlich glücklichen 36:31-Sieg.

Es spielten f. Lette: F.Müller, M.Hegenberg (3 Pkt.), A.Brinkschulte (15, 2 Dreier), M.Tews (5), J.Plesker, J.Sicking (2), L.Bäumer, M.Lohölter, P.Lammerich (11), J.L. Liese