Am vergangenden Sonntag (08.10.2017) traf unsere 3. Mannschaft zu Hause auf die 4. Mannschaft von SG Coesfeld.

Favorite für diese Patie waren die Coesfelder, die zugleich auch Favorite für die Plätze 1 bis 3 in der Tabelle sind. In der ersten Halbzeit versuchten wir zunächst sehr tief zu stehen und wenn möglich Nagelstiche in der Offensive zu setzen. Tief stehen klappte, doch wir kamen kaum hinten raus. Die Coesfelder spielten geduldig hinten rum und versuchten mit schnellen und teils direktem Spiel unsere Defensive zu überspielen. Stellenweise verteildigten wir gut, aber dennoch gab es des öfteren zu große Lücken. SG nutze diese Lücken und Fehler eiskalt und konnte bis zur Halbzeit 2:0 führen.

Nach der Halbzeit nahmen wir uns vor, zunächst weiter die Defensive zu halten. Als etwa 10 Minuten in der zweiten Halbzeit vergangen waren, wurden wir nach und nach immer mutiger und setzen die Defensive der Gäste früh unter Druck. Das funktionierte auch erstaunlich gut und es gab erste Möglichkeiten zum Torerfolg zu kommen - vorallem nach Standardsituationen. Trainer Michael Hansen merkte, dass sein Team nun endlich mehr Biss im Spiel hatte und stellte auf noch mehr Offensive um - System 3-4-3 sollte für noch mehr Druck sorgen. Bis zur 85. Spielminute war eigentlich noch alles möglich, doch dann sorgte der Innenverteildiger von SG für die endgültige Entscheidung, indem er sich von hinten bis vorne viel zu leicht durchtanken konnte und mit einem satten Schuss das 3:0 erzielen konnte. In der 90. Spielminute erhöhten die Gäste durch einen Freistoß auf 4:0.

Fazit: Die erste Halbzeit war vermutlich zu ängstlich und wir haben kaum Zweikämpfe gewonnen. Das Passspiel war überhaupt nicht gut. Als wir in der zweiten Halbzeit mehr Biss und Leidenschaft in die Patie brachten, kamen wir auch zu Chancen. Am Ende ging SG unterm Strich verdient als Sieger vom Platz.

Jetzt haben wir die Gegner von ganz oben in der Tabelle erstmal weg und können in den kommenden Wochen gegen einige Gegner auf Augenhöhe zeigen, dass wir es deutlich besser können.

 

Aufstellung:

D. Krampe | P. Reckmann, C. Nagel, D. Eink, F. Drees | M. Grimm, J. Köning (ab 46. Spielminute N. Eink), C. Eversmann (ab 69. Spielminute G. Begemann), J. Martin | J. Lammers (ab 46. Spielminute S. Prenger), T. Gerding

 

Sportliche Grüße,

3. Manschaft