Mit 4:0 konnte unsere E3 am vergangenen Samstag die E-Jugend aus Rorup besiegen.

Das zweite Heimspiel der Rückrunde brachte den ersten Sieg. Nach überstandener Grippewelle und einer guten Trainingswoche mit intensiver Vorbereitung wollten unsere Jungs an diesem Spieltag unbedingt etwas „Zählbares“ holen. Alles war angerichtet für den ersten Heimsieg der Rückrunde.

Lette legte auch direkt mit viel Einsatz los und schnürte die Gäste aus Rorup regelrecht in der eigenen Spielhälfte ein. Mehr als fünf hundertprozentige Chancen in den ersten 10 Minuten hätten eigentlich ein Tor verdient gehabt. Aber der Roruper Torwart hielt alles, wirklich alles. Nach einem Handspiel gab es Achtmeter für Lette, und endlich stand es 1:0. Denkste! Der Schiri ließ den Strafstoß wiederholen, weil er sicherheitshalber noch mal fragen wollte, ob der Ball an der richtigen Stelle lag… Ja, lag er! Die Wiederholung konnte der Teufelskerl im Tor dann parieren. Weiter 0:0.

Aber es war bei den Spielanteilen eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis das erlösende Tor fallen würde. Und das war dann in der 17. Minute der Fall, als Luis sich zum wiederholten Mal durchsetzen konnte und aus 10 Metern traf. Dann ging es bis zur Halbzeit munter weiter. Felix und Luis wechselten sich bei weiteren Treffern ab. Eine einzige brenzlige Situation vor dem eigenen Tor entschärfte der aufmerksame Jon im Tor souverän.

So stand es zur Halbzeit recht beruhigend und deutlich 4:0 für Lette. Diese ersten 25 Minuten haben auch den Trainern richtig Spaß gemacht, weil tatsächlich versucht wurde, die Hinweise aus der Trainingswoche zu beachten. Sehenswerte Spielzüge vor allem über die rechte Angriffsseite brachten immer wieder Gefahr vor das gegnerische Tor.

In der zweiten Halbzeit änderten die Gäste aus Rorup die Taktik. Der Torwart schoss nun zahlreiche lange Bälle weit nach vorne, um den Spielaufbau zu vermeiden. Damit verringerte sich die Anzahl der Torabschlüsse erheblich, da der Weg zum Tor für unsere Jungs länger wurde. Trotzdem gab es noch einige Hochkaräter, die aber entweder im Torwart ihren Meister fanden oder am Torgestänge endeten. Durch die langen Hiebe nach vorne ergaben sich zudem einige Gelegenheiten für Rorup, die aber von unserem Torwart entschärft werden konnten.

Keine weiteren Tore auf beiden Seiten, und so endete die Partie dann auch mit einem sehr verdienten 4:0 für Lette.

Unser Kader an diesem Spieltag:

Jon Fels (Tor), Jannik Eversmann, Leon Stern, Luis Wigger (2), Nils Horstmöller, Felix Herwig (2), Gerrit Fleige, Luca Querbach, Nick Heilkenbrinker, David Schulze-Tast