12:1 Heimsieg unserer E3 gegen JSG Legden/Asbeck IV

Mit einer deutlich veränderten Formation aber mit unverändert hoher Motivation ging es am 30.09. in das zweite Heimspiel der Saison. Anstoß Legden, Ballgewinn Lette, Abschluss Luis. 1:0 in der ersten Spielminute. Traumstart. Konsequent ging es weiter auf die armen Gästekicker los, so dass es nach 10 Minuten bereits 4:0 für Lette hieß.

Kurios war das plötzliche Gegentor der Gäste von der Spielgemeinschaft Legden/Asbeck. Ein flacher Befreiungsschuss aus der eigenen Gästehälfte rollte nicht gerade furchterregend heran. Da staunten alle nicht schlecht: 1:4. Ein etwas überraschendes Lebenszeichen.

Ungefähr zu diesem Zeitpunkt begann eine deutlich hektischere Phase, in der unser Team die Bälle nicht mehr kontrolliert spielte. Die Bälle wurden leicht erobert, aber ebenso leichtfertig wieder hergegeben. Jeder wollte möglichst rasch ein weiteres Tor erzielen. Das ging merklich zu Lasten der Spielqualität. Einige dieser Einzelaktionen führten zu weiteren Treffern, so dass zur Halbzeit ein 7:1 zu Buche stand.

Auch die zweite Hälfte verlief klar zu unseren Gunsten, wobei eine gewisse Unruhe in unserem Spiel nie abgelegt werden konnte. Der Einsatz stimmte allerdings die kompletten 50 Spielminuten, und so brachten zahlreiche Offensivaktionen weitere Treffer, inklusive einem unglücklichen Gäste-Eigentor. Jon verbrachte einen bemerkenswert geruhsamen Arbeitstag im Tor und hatte nur selten den Ball in den Händen.

Endstand 12:1 für Lette.

Zum Schluss wieder die Spielanalyse für Fußballexperten: Die Gäste aus Legden/Asbeck kämpften tapfer, waren aber insgesamt überfordert gegen die deutlich robusteren und größeren Jungs aus Lette. Umso überraschender waren die hektische Spielweise und die teilweise recht wilde „Pöhlerei“ unseres Teams nach dem sehr guten Auftritt in der Vorwoche bei der starken E2 von Turo Darfeld. Viele Einzelaktionen reichten zum Sieg. Die Spieler freuten sich über viele Tore, die Trainer freuen sich auf die weiteren Trainingsaufgaben…

Unser Kader an diesem Spieltag:

 

Jon Fels (Tor), Luis Wigger (3), Nick Heilkenbrinker, Tom Gorsler (1), Kilian Kloster, Jannik Eversmann (1), Daniel Ritter (1), Nils Horstmöller, Phil Rix (5)