Unsere E1-Junioren sind, dank einer überragenden Mannschaftsleistung, am vergangenen Samstag (28.01.2017) Vize-Hallenkreismeister geworden.

 

Rückblick:

Um sich für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften in Ahaus zu qualifizieren, musste sich unsere E1 in der Vorrunde beweisen.

 

Wir starteten am 21.01.2017 mit der Vorrunde in Lüdinghausen. Nach holprigen Start in der Gruppenphase gegen GW Nottuln (0:3), konnten wir uns ohne größere Probleme gegen die Konkurrenz aus Rorup (3:0) und Rödder (8:1) durchsetzen und in die Zwischenrunde einziehen. In dieser warteten bereits die Mannschaften von Fortuna Seppenrade und GW Hausdülmen auf uns. Im ersten Zwischenrundenspiel bezwangen wir die E1 von Fortuna Seppenrade mit 4:0. Im zweiten Spiel besiegten wir die E1 von GW Hausdülmen mit 3:1. Somit beendeten wir die Zwischenrunde erfolgreich und souverän. Im Finale erwartete uns erneut die E1 von GW Nottuln. Dieses Spiel verloren wir knapp mit 3:2, obwohl wir lange Zeit mit 1:0 in Führung lagen. Trotz der Niederlage im Finale, haben wir uns für die Endrunde in Ahaus qualifiziert. Insgesamt haben wir ein ganz starkes Turnier gespielt, obwohl das letzte Mannschaftstraining im Dezember stattgefunden hatte.

 

Die Endrunde wurde am 28.01.2017 in der Sporthalle im Vestert in Ahaus ausgetragen. In der Gruppe A traten wir gegen die Mannschaften von SW Holtwick, TSG Dülmen und Union Wessum an. Eine sehr ausgeglichen Gruppe in der jede Mannschaft hätte weiterkommen können. Im ersten Spiel setzten wir uns gegen SW Holtwick knapp mit 3:2 durch. Wir waren noch nicht richtig wach und taten uns im ersten Spiel entsprechend schwer. Durch das 1:0 für Lette entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für unsere E1. Im zweiten Spiel wartete die TSG Dülmen auf uns. Im Ligabetrieb musste man sich der TSG Dülmen noch geschlagen geben, in der Halle konnten wir uns jedoch mit 2:1 gegen die TSG durchsetzen. In beiden Spielen haben die Jungs unserer E1 bereits ihr Potential angedeutet und für Aufsehen gesorgt. Aufgrund dessen, dass Union Wessum ebenfalls beide Spiele gewinnen konnte, war man bereits für das Viertelfinale qualifiziert und es ging im letzten Gruppenspiel um den Gruppensieg. Diesen verschenkten wir leichtfertig und verloren das Spiel deutlich mit 4:1 gegen Union Wessum. Der Dämpfer kam genau zur richtigen Zeit, wie sich in den nächsten beiden Spielen herausstellen sollte.

 

Im Achtelfinale trafen wir, wie in der Vorrunde in Lüdinghausen, auf die E1 von Fortuna Seppenrade. Hier konnten wir uns erneut durchsetzen und gewannen das Spiel mit 2:0. Beide Seiten waren zu Spielbeginn sehr nervös und es vergingen 2-3 Minuten, ehe beide Seiten sich Torchancen herausspielen konnten. Mit zunehmender Spielzeit nahmen wir das Zepter in die Hand und erzielten innerhalb von 2 Minuten 2 Treffer und verteidigten diesen Vorsprung bis zum Ende. Im Halbfinale erwartete uns dann ein richtiger Brocken als Gegner. Bereits im Ligabetrieb spielten wir gegen die E1 des SV Gescher und wussten um die Stärken des Gegners. Der SV Gescher, der die Gruppephase ohne Punktverlust beendet hatte und mit Fortuna Gronau einen Titelaspiranten im Achtelfinale ausschaltete war ein ganz harter Gegner für unsere Jungs. Umso beeindruckender war die Leistung unserer E1. Jeder Zweikampf wurde mit höchster Intensität geführt. Wir ließen den Ball sehr gut laufen und spielten die Überzahlsituationen überragend aus. Den Führungstreffer zum 1:0 erzielten wir bereits nach 2 Minuten. Der Gegner war kurzzeitig geschockt und kurz nach Wiederanpfiff lag der Ball erneut im Netz der Gescheraner, 2:0 für Lette. Nun raffte sich der Gegner aus Gescher noch mal auf und antwortete mit wütenden Gegenangriffen. Einer dieser Angriffe führte zum 2:1, Anschlusstreffer. Unsere E1 ließ sich jedoch nicht einschüchtern und konnte kurz nach dem 2:1 den alten Vorsprung wieder herstellen und erzielte den 3:1 Endstand. Dieses Spiel war mit Abstand das Beste Spiel von vielen sehr guten Spielen in der Vor- und Endrunde unserer Mannschaft.

 

Somit war die Sensation perfekt! Die E1 von Vorwärts Lette stand im Finale der Hallenkreismeisterschaften 2016/2017. Der Gegner war ein alter Bekannter. Bereits in der Vorrunde spielten wir zweimal gegen die E1 von GW Nottuln und hatten dort das Nachsehen. Im Finale legte Nottuln los wie die Feuerwehr und ging bereits in der ersten Spielminute in Führung. Unsere Jungs waren so geschockt, dass wir innerhalb kürzester Zeit 3 weitere Treffer kassierten. Den Schockzustand unserer E1 hat der Gegner aus Nottuln eiskalt ausgenutzt und das Spiel frühzeitig für sich entschieden. Wir fingen uns zwar noch einmal und hielten bis zum Schluss dagegen, konnte jedoch keinen Treffer erzielen. Die von uns gut kreierten Torchancen wurden allesamt durch den starken Gegner vereitelt. Am Ende gewann die E1 von GW Nottuln verdient die Hallenkreismeisterschaften, auch wenn wir den Pokal natürlich gerne mit nach Lette genommen hätten.

 

Das sich unsere E1 für die Endrunde qualifizieren konnte, ist bereits eine ganz starke Leistung gewesen. Dies haben in der Vergangenheit nicht viele Mannschaften aus Lette erreichen können.

 

Klasse Leistung Jungs. Ihr wart am vergangenen Samstag in Ahaus einfach sensationell und ihr habt dem gesamten Fußballkreis Ahaus/Coesfeld gezeigt, welches Potential in Euch schlummert. Bleibt weiter am Ball und macht in der Rückrunde dort weiter, wo ihr jetzt bei den Hallenkreismeisterschaften aufgehört habt und ihr werdet noch viele Erfolge feiern!