1. Mannschaft schlägt DJK Dülmen mit 3:1

Im vorgezogenen Heimspiel trat die erste Mannschaft am Donnerstag, den 22. März 2018 gegen DJK Dülmen an.

Das Spiel startete zunächst ausgeglichen, es wurden auf beiden Seiten kaum Torchancen heraus gespielt. Es war eher ein kampfbetontes Spiel, in der sich beide Mannschaften relativ ausglichen. In der 32. Spielminute konnte sich Phillip Peters in der gegnerischen Hälfte durchsetzen, seinen Pass in die Tiefe erreichte Nick Richter, der den Torwart eiskalt ausstiegen ließ und die 1:0 Führung erzielte. Diese sollte jedoch nicht lange halten. Nur zwei Minuten später konnte DJK Dülmen den 1:1 Ausgleich erzielen. Vor der Halbzeit passierte nicht mehr viel, sodass es mit dem 1:1 in die Kabinen ging.

In der zweiten Halbzeit dauerte es keine Minute, ehe Nick Richter im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte er zur erneuten Führung. Vor dort an wurde es ein hektisches Spiel, geprägt von vielen Fouls und gelben Karten. Unsere Mannschaft wehrte ich aber mit allen Mitteln der Kunst und wurde dafür belohnt. Einen schönen Angriff über Julien Balzer und Jonas Böller, der den Ball von der Außenlinie flach vor das Gehäuse zurück legte, konnte der A-Jugendliche Linus Brocks zum 3:1 nutzen. In der Folgezeit wurden kaum noch Torchancen zugelassen, sodass das Spiel mit 3:1 endete.

Endlich hat sich die Mannschaft für Ihren Einsatz einmal belohnt. Es war sicher spielerisch nicht das beste Spiel der letzten Wochen, aber aufgrund der Einstellung und des Siegeswillen ein verdienter Sieg. Es konnten auch mal die Großchancen genutzt werden und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ein Sieg einfahren werden – umso wichtiger, denn die Konkurrenz aus Rorup siegte an diesem Spieltag ebenfalls.

Nun sind knapp zwei Wochen spielfrei, weiter geht es am Sonntag, den 8. April, an dem unsere Mannschaft bei der Reserve von DJK Coesfeld antritt.

 

Tore:

1:0 Nick Richter (32. Min.), 1:1 (34. Min.), 2:1 Nick Richter (46. Min., FE), 3:1 Linus Brocks (84. Min.)

 

Aufstellung:

Köhne | Peters – Ruhnau - Maasmann – Tüns (28. Min. Vogel) | Beckmann – Ahlmer – Balzer –  Böller – Jenschke | Richter (72. Min Brocks)