aktuelle Fassung vom 19.03.2010

 

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

1.1. Der Verein führt den Namen „DJK Vorwärts Lette e.V. " und wurde 1923 gegründet.

1.2. Der Verein hat seinen Sitz in 48653 Coesfeld, Ortsteil Lette, und ist im Vereinsregister des Amtsgerichtes Coesfeld unter der Register Nummer 240 eingetragen.

1.3. Der Verein führt das DJK-Banner und das DJK-Zeichen. Seine Farben sind blau/weiß.

1.4. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 2 Mitgliedschaft in Fachverbänden

2.1. Der Verein ist Mitglied in folgenden Fachverbänden:

  • DJK Sportverband Deutsche Jugendkraft
  • Landessportbund und dessen Fachverbände.

Er untersteht der Satzung und Ordnung mit gleichen Rechten und Pflichten.

 

§ 3 Ziel und Aufgaben, Gemeinnützigkeit

3.1. Die DJK Vorwärts Lette e.V. will ihren Mitgliedern in den einzelnen Abteilungen und Sportarten sachgerechten Sport ermöglichen und der gesamtmenschlichen Entfaltung nach der Botschaft Christi dienen.

3.2. Der Erreichung dieser Ziele dienen folgende Aufgaben:

a) der Verein fördert den Leistungs- und Breitensport

b) er fördert neue Formen des Sports, der Bildung und zeitgemäßen Geselligkeit

c) er arbeitet mit anderen Sportvereinen, Sportverbänden, Erwachsenen- und Jugendorganisationen unter Wahrung der parteipolitischen Neutralität und der religiösen und weltanschaulichen Toleranz zusammen.

d) Pflege und möglichen Erhalt internationaler Sport- und Partnerschaftsbegegnungen

3.3. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung in der jeweils gültigen Fassung. Diese sind insbesondere die Jugendpflege und die Aufgaben nach § 3.1. und § 3.2. dieser Satzung. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitte ln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Alle Vereinsämter sind Ehrenämter.

3.4. Vereinsämter werden grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt. Der Vorstand kann aber bei Bedarf eine Vergütung nach Maßgabe einer Aufwandsentschädigung im Sinne des § 3 Nr. 26a EStG beschließen. Bei Auflösung des Vereins oder sonstigen Beendigungsgründen fällt sein Vermögen an die Kirchengemeinde St. Johannes Lette mit der Zweckbindung, dass dieses Vermögen nur unmittelbar und ausschließlich zur Förderung des Sports verwendet werden darf.

 

§ 4 Mitgliedschaft

4.1. Der Verein nimmt in ökumenischer Offenheit jeden als Mitglied auf, der die Ziele, Aufgaben und die Satzung der DJK Vorwärts Lette e.V. anerkennt.

4.2. Der Verein besteht aus Aktiven, Fördernden und Ehrenmitgliedern. Aktive Mitglieder sind Mitglieder, die regelmäßig Sport treiben oder aktiv in der Vereinsführung tätig sind. Fördernde Mitglieder sind Mitglieder, die bereit sind, an den Veranstaltungen der DJK teilzunehmen und die Aufgaben des Vereins zu fördern sowie einen Beitrag zu leisten. Ehrenmitglieder sind Mitglieder, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben und durch  Beschluss der Mitgliederversammlung oder des Vereinsvorstandes zu solchen ernannt werden.

 

§ 5 Erwerb der Mitgliedschaft

5.1. Die Mitgliedschaft entsteht durch Eintritt in den Verein. Hierzu ist eine schriftliche Beitrittserklärung an den Vorstand zu richten. Für nicht voll Geschäftsfähige haben die gesetzlichen Vertreter den Beitritt zu erklären.

5.2. Über die Aufnahme entscheidet der Vereinsvorstand. Der Beitritt wird wirksam zum 1. des auf der Beitrittserklärung angegebenen Monats. Eine Mitteilung über die Aufnahme erfolgt nicht. Die Ablehnung der Aufnahme ist den Betroffenen mittels eingeschriebenen Briefes unter Angabe der Gründe mitzuteilen. Die Ablehnung ist nicht anfechtbar.

5.3. Teilnehmer an zeitlich begrenzten Kursen sind für den Zeitraum des Kursangebotes Mitglieder des Vereins. Die Anmeldung zu einem Kurs gilt als Erwerb der Mitgliedschaft im Verein nach § 5 dieser Satzung.

5.4. Mit dem Erwerb der Mitgliedschaft ist kein Haftungsanspruch gegenüber dem Verein aus der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten verbunden. Der Verein, DJK Vorwärts Lette e.V., haftet seinen Mitgliedern gegenüber nicht für die bei der Ausübung des Sports, bei sportlichen Veranstaltungen oder bei einer sonstigen für den Verein erfolgten Tätigkeit, Unfällen, Diebstählen oder sonstigen Schädigungen.

 

§ 6 Beendigung der Mitgliedschaft

6.1. Die Mitgliedschaft endet

a) durch den Tod des Mitglieds

b) durch freiwilligen Austritt

c) durch Streichung aus der Mitgliederliste

d) durch Ausschluss aus dem Verein.

6.2. Der freiwillige Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand des Vereins (§ 10). Der Austritt ist nur zum Schluss eines Kalendervierteljahres zulässig. Für den form- und fristgerechten Zugang der Kündigungserklärung gegenüber dem Vorstand ist das Mitglied verantwortlich.

6.3. Bei Mitgliedern, die ausschließlich zeitlich begrenzte Kurse nutzen, endet die Mitgliedschaft mit Beendigung der Kurse.

6.4. Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vereinsvorstandes aus der Mitgliederliste gestrichen werden, wenn es trotz zweimaliger Mahnung mit der Zahlung der Beiträge im Rückstand ist. Die Streichung darf erst beschlossen werden, wenn seit der Absendung des zweiten Mahnschreibens - diese hat durch eingeschriebenen Brief zu erfolgen - drei Monate verstrichen sind. Diese Streichung wird wirksam zum Schluss des Kalendervierteljahres, in dem die Beschlussfassung erfolgte. Gegen den Beschluss ist ein vereinsinternes Rechtsmittel nicht gegeben. Der ordentliche Rechtsweg bleibt dem Mitglied offen.

6.5. Ein Mitglied kann aus wichtigem Grund aus dem Verein ausgeschlossen werden. Ein wichtiger Grund ist insbesondere:

  • schwerer Verstoß gegen die Interessen des Vereins,
  • grobes unsportliches Verhalten,
  • erhebliche Nichterfüllung satzungsgemäßer Pflichten,
  • unehrenhafte Handlungen.

Über den Ausschluss entscheidet der Vereinsvorstand. Vor der Beschlussfassung ist dem Mitglied unter Setzung einer Frist von 3 Wochen Gelegenheit zu geben, sich persönlich oder schriftlich zu rechtfertigen. Der Beschluss über den Ausschluss ist zu begründen und durch eingeschriebenen Brief dem Mitglied bekannt zu machen. Gegen diesen Beschluss ist ein vereinsinternes Rechtsmittel nicht gegeben. Der ordentliche Rechtsweg bleibt dem Mitglied offen.

 

§ 7 Maßregelungen

7.1 Gegen Mitglieder, die gegen die Satzung oder gegen Anordnungen des Vorstandes und/oder einer Abteilung verstoßen, können folgende Maßnahmen verhängt werden

  • Verweis
  • zeitlich begrenzter Ausschluss vom Sportbetrieb und Veranstaltungen des Vereins

7.2. Über die Maßnahmen entscheidet der Vorstand nach vorheriger Anhörung des Mitglieds. Der Beschluss über die Maßregelung ist mit Einschreibebrief zuzustellen. Ein vereinsinternes Rechtsmittel gegen den Beschluss ist nicht gegeben.

 

§ 8 Pflichten der Mitglieder

Die Mitglieder haben insbesondere die Pflicht

8.1. am Sport und Gemeinschaftsleben des Vereins aktiv teilzunehmen sowie die Satzung und Ordnung des Vereins zu erfüllen

8.2. im Sport eine faire und kameradschaftliche Haltung zu zeigen

8.3. die festgesetzten Beiträge zu entrichten

8.4. wenn sie pädagogische und leitende Aufgaben übernehmen, sich in besonderer Weise um die Ziele, Aufgaben und Grundsätze des DJK-Vereinssport zu bemühen.

 

§ 9 Beiträge, Spenden, Zuschüsse und sonstige Einnahmen

9.1. Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Die Beitragshöhe wird von der Mitgliederversammlung bestimmt. Die fälligen Beiträge werden im Zuge des Einzugsverfahrens entrichtet. Die Mitgliedsbeiträge eines Kalenderjahres sind im Voraus fällig und werden im Zuge des Lastschriftverfahren halbjährig oder jährlich eingezogen.

9.2. Minderjährige Vereinsmitglieder werden mit Eintritt der Volljährigkeit automatisch als erwachsene Mitglieder im Verein geführt und entsprechend der gültigen Beitragstabelle veranlagt. Die betroffenen Mitglieder werden rechtzeitig durch den Verein informiert.